NAMEN

3. September 2013, 18:34
posten

Manfred Tscheligi verstärkt das AIT

Die sozialwissenschaftliche Begleitforschung des Austrian Institute of Technology (AIT) wird verstärkt. Erstes Anzeichen dafür ist ein personeller Zugang: Der 1962 geborene Kärntner Manfred Tscheligi (Foto), Experte für Benutzbarkeitsfragen von Technologien, Professor für Human Computer Interaction an der Universität Salzburg, wird das neue Geschäftsfeld Technology Experience aufbauen, das auf den Aktivitäten von Tscheligis Wiener Forschungszentrum Cure basiert - womit Cure auch unter das Dach des AIT wandert. Der Forscher sieht das im Gespräch mit dem STANDARD als neue Chance innerhalb gewachsener Strukturen eines großen Forschungszentrums. Tscheligi baut auf "Synergien mit den verschiedenen Technologiefeldern des AIT". Sein Team ist Teil des AIT-Departments Innovation Systems (vormals Foresight & Policy), dessen Leiter bleibt der Innovationsökonom Josef Fröhlich. (pi, DER STANDARD, 4.9.2013)

  • Artikelbild
    foto: cure
Share if you care.