Windows-8-Tablets: Surface-Konkurrenz in allen Größen

5. September 2013, 17:48
46 Postings

Toshiba Encore mit Windows 8.1 - Sony und Asus zeigen Tablets mit magnetischen Tastaturen - 20-Zöller von Panasonic

Für Tablets in der Größe von Samsungs Galaxy Tabs oder Apples iPad hat Microsoft ursprünglich Windows RT vorgesehen. Die abgespeckte Variante von Windows 8 läuft auf ARM-Prozessoren und sollte eigentlich billigere und stromsparendere Geräte ermöglichen. Microsoft bietet selbst das Surface RT an, die meisten anderen Hersteller haben sich von der eingeschränkten Windows-Experience jedoch verabschiedet. Auf der IFA wurden stattdessen neue Tablets mit vollwertigem Windows in alle Größen vorgestellt.

Mini: Toshiba Encore

Ein neues 8-Zoll-Modell mit Intel-Atom-Prozessor kommt von Toshiba. Das Encore Tablet ist mit 64 GB internem Speicher, 2 GB Arbeitsspeicher, einer 8-Megapixel-Hauptkamera und einer zweiten 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite ausgestattet. Das Display bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Toshiba hat das Encore bereits mit Windows 8.1 angekündigt. Zudem ist Office Home & Student 2013 vorinstalliert. Das 213 x 136 x 10,68 mm messende Gerät kommt im Lauf des vierten Quartals in Österreich auf den Markt. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Midi: Sony Tap 11

Bei Sonys Tap 11 mit 11,6 Zoll großem Display handelt es sich nach Angaben des Herstellers um das dünnste Windows-Tablet mit einem 9,9 mm dickem Gehäuse. Das Display bietet Full-HD-Auflösung und unterstützt auch Stifteingaben. Wie beim Surface gibt es eine Tastatur, sich mit Magneten am Tablet fixiert werden kann. An Bord befindet sich auch eine 8-Megapixel-Kamera. Bei den Prozessoren kommens Intels neue Haswell-Chips zum Einsatz. Der Akku soll laut Sony bis zu sieben Stunden halten. Das Tap 11 kommt als WLAN-only-Variante ab Anfang Oktober in den Handel. Eine LTE/3G-Version folgt später. Der Preis beginnt bei 799 Euro.

Maxi: Asus Transformer Book T300

Ein weiteres Tablet mit magnetischer Tastatur kommt von Asus. Das schon zuvor auf der Computex gezeigte Transformer Book T300 ist wie das Sony-Tablet mit einem Intel-Haswell-Prozessor ausgestattet. Mit 13,3 Zoll ist ds Tablet allerdings deutlich größer als die Modelle von Sony und Toshiba. Intern stehen bis zu 256 GB Speicher und 4 bis 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der Akku soll acht Stunden durchhalten. Wann genau das T300 auf den Markt kommt und wieviel es kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Mega: 20-Zöller von Panasonic

In einer eigenen Klasse zeigt Panasonic sein 20-Zoll-Tablet mit Windows 8. Der Tabletriese verfügt über eine Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.560 Pixel und arbeitet mit einem Intels Core i5-Prozessor. Zur Ausstattung gehören 128 GB interner Speicher, bis zu 16 GB Arbeitsspeicher eine Nvidia-Geforce-Grafikkarte. Eine 720p-Kamera und ein USB-Anschluss sind ebenfalls vorhanden. Das 2,4 kg schwere Tablet ist allerdings weniger für Surfen auf der Couch gedacht, sondern richtet sich an Business-Nutzer, etwa für Design- oder Grafik-Branche. (Birgit Riegler aus Berlin, derStandard.at, 5.9.2013)

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Reise zur IFA erfolgte auf Einladung von Samsung.

Links

Sony 

Toshiba

Asus

  • Auf Toshibas Encore läuft Windows 8.1, Office ist vorinstalliert.
    foto: toshiba

    Auf Toshibas Encore läuft Windows 8.1, Office ist vorinstalliert.

  • Das Tap 11 ist laut Sony das dünnste Tablet mit Windows 8.
    foto: sony

    Das Tap 11 ist laut Sony das dünnste Tablet mit Windows 8.

  • Der 13-Zöller von Asus gehört zu den größeren Kalibern.
    foto: asus

    Der 13-Zöller von Asus gehört zu den größeren Kalibern.

  • Eine Riese für den Business-Einsatz: Samsungs 20-Zoll-Tablet mit 4k-Auflösung.
    foto: panasonic

    Eine Riese für den Business-Einsatz: Samsungs 20-Zoll-Tablet mit 4k-Auflösung.

Share if you care.