G Pad 8.3: LG bringt direkten Konkurrenten zu iPad Mini

1. September 2013, 10:51
26 Postings

Neues Tablet offiziell angekündigt - 1.920 x 1.200 Pixel, Snadragon 600 Quad-Core-Prozessor

Seit einigen Wochen geistert es durch die Gerüchteküche, jetzt macht es Hersteller LG offiziell: Kurz vor Beginn der IFA 2013 hat das Unternehmen per Presseaussendung das G Pad 8.3 vorgestellt.

Spezifikationen

Demnach verfügt das Android-Tablet über einen 8,3-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel, womit es das erste Gerät in dieser Produktkategorie mit einem Full-HD-Screen sei. Eine Rechnung, die aber nur aufgeht, da man offenbar Googles Nexus 7 mit seinem 7-Zoll-Bildschirm in eine andere Kategorie rechnet, bietet dieses doch die selbe Auflösung. Viel mehr scheint LG das G Pad - nicht nur rein vom Namen her - als direkten Konkurrenten zu Apples iPad Mini, dessen Bildschirmgröße bei 7,9 Zoll liegt, zu verstehen.

CPU

Weiter Eckdaten des G Pad 8.3 sind eine Quad-Core Snapdragon 600 CPU, die mit 1,7 GHz getaktet sein soll, 2 GB RAM und 16 GB lokaler Speicherplatz. Als Software kommt Android 4.2.2 zum Einsatz, wie gewohnt mit den LG-typischen Modifikationen, wie sie in ihrer aktuellen Iteration zuletzt am Smartphone G2 zu sehen waren. Als besondere Neuigkeit streicht man in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, Smartphone und Tablet mithilfe der Software QPair zu kombinieren, heraus. Danach können Anrufe und SMS auch per Tablet angenommen werden.

Ausblick

Das G Pad 8.3 soll laut LG im vierten Quartal in Europa, Nordamerikaund Asien auf den Markt kommen. Auf einen genaueren Termin will man sich ebenso wenig festlegen wie auf einen Verkaufspreis, letzterer soll aber in den kommenden Tagen auf der IFA genannt werden. (red, derStandard.at, 01.09.13)

  • Artikelbild
    foto: lg
Share if you care.