"Wir suchen produzierende Gewerbe"

Interview30. August 2013, 17:17
posten

Sigrid Oblak, CEO der Wien Holding, über den Wirtschaftspark Breitensee und wie er geplant wurde

Der Wirtschaftspark Breitensee wurde so geplant, dass sich auch Fabriken einmieten können. Welche Rendite sich Sigrid Oblak, CEO der Wien Holding, erwartet, hat Wojciech Czaja jedoch nicht erfahren.

STANDARD: Der Wirtschaftspark Breitensee ist eine Kombination aus Gewerbe und Wohnen. Worauf müssen sich die Wohnungsmieter hier einlassen?

Oblak: Es gibt keinerlei Einbußen. Bei der städtebaulichen Konzeption des Areals haben wir darauf geachtet, dass der Wohnbau relativ abgeschottet und somit akustisch geschützt ist. Wir haben den Wohnbauplatz an die Gewog Neue Heimat verkauft und teilen uns die Garage.

STANDARD: Einige der neuen Büros und Ateliers sind sehr hochwertig ausgestattet. An welche Mietinteressenten denken Sie?

Oblak: In erster Linie möchten wir produzierende Gewerbe anlocken. Davon zeugt allein schon die Tatsache, dass der Innenhof für größere Lkws schleppkurventauglich ausgeführt wurde. In zweiter Linie richten wir uns an den kreativen, medialen Bereich. Ich denke, das könnte zu einem intensiven Austausch führen. Aber wir schließen auch ganz normale Büronutzer nicht aus.

STANDARD: Wie hoch ist der bisherige Vermietungsgrad?

Oblak: In den Bestandsflächen sind etwa 80 Prozent vermietet. Im Neubau liegen wir derzeit bei etwa 70 Prozent.

STANDARD: Und bei den Maisonette-Ateliers an der Goldschlagstraße?

Oblak:  Bei den neuen Maisonette-Lofts tun wir uns vorerst noch etwas schwer. Da haben wir erst ein Drittel der Flächen vergeben. Die Interessenten sind zwar da, aber sie sind über die Preisgestaltung überrascht.

STANDARD: Das bedeutet?

Oblak: Generell fangen die Mietpreise bei sieben Euro pro Quadratmeter an. Bei den hochwertigeren Flächen im Dachgeschoß beträgt der Preis bis zu 14 Euro pro Quadratmeter.

STANDARD: Wie sind die langfristigen Renditeerwartungen dieses Projekts?

Oblak: Das kann und will ich Ihnen nicht sagen. Nur so viel: Die Rendite liegt im Bereich unserer Erwartungen und Vorstellungen, so wie das für uns langfristig gut ist. Wir sind mit dem Wirtschaftspark sehr zufrieden. Die nächsten 15 bis 20 Jahre wird er sich mit Sicherheit bewähren. (DER STANDARD, 31.8./1.9.2013)

Sigrid Oblak (48) studierte Raumplanung und Raumordnung, war in der MA 18 und MA 69 tätig und ist seit 2009 Geschäftsführerin der Wien Holding GmbH.

Zur Ansichtssache

Ein Gewerbehof wirft sich in Schale

  • Sigrid Oblak: "Bei den neuen Maisonette-Lofts tun wir uns vorerst noch etwas schwer."
    foto: eva kelety

    Sigrid Oblak: "Bei den neuen Maisonette-Lofts tun wir uns vorerst noch etwas schwer."

Share if you care.