Google+ Hangouts: Video-Chat künftig in HD und ohne Plugin

30. August 2013, 13:25
4 Postings

Umstellung auf freies Videocodec VP8 angelaufen - Wechsel auf WebRTC folgt in kommenden Monaten

Mit den Google+ Hangouts hat der Softwarehersteller vor etwa mehr als zwei Jahren parallel zur Vorstellung von Google+ einen eigenen Video-Chat-Service gestartet. Diesen hat man seitdem konsequent weiterentwickelt, nun stellt man ihn auf eine neue technische Basis.

Qualität

Seit kurzem hat Google einen Wechsel des genutzten Video-Codecs begonnen, statt H.264 soll in Zukunft das freie VP8 zum Einsatz kommen, das Google selbst entwickelt. Durch diesen Schritt sollen Videochats künftig in 720p laufen, auch allgemein soll die Qualität verbessert werden.

Videochat

Google betont, dass die Einführung von HD-Videochats mit H.264 nicht möglich gewesen wäre, da dieses bei Konversationen mit bis zu zehn TeilnehmerInnen schlicht den Prozessor zu stark beanspruchen würde. Zudem soll VP8 gerade bei geringen Bitraten bessere Qualität liefern, was vor allem für mobile Endgeräte wichtig ist. Die Umstellung von H.264 auf VP8 soll in den kommenden Wochen bei allen NutzerInnen erfolgen.

Ausblick

Der Wechsel auf VP8 ist allerdings nur der erste Schritt in einem größeren Plan: So soll in den kommenden Monaten noch der Umstieg auf den offenen Echtzeitkommunikationsstandard WebRTC folgen. Bei Browsern, die WebRTC unterstützen - etwa Chrome, Firefox oder Opera in aktuellen Versionen- würde dann die Notwendigkeit für ein Plugin vollständig entfallen. (apo, derStandard.at, 30.08.13)

  • Die Google+ Hangouts: Video-Chat künftig mit besserer Bildqualität.
    foto: google

    Die Google+ Hangouts: Video-Chat künftig mit besserer Bildqualität.

Share if you care.