NSA arbeitet an "bahnbrechender" Kryptoanalyse

30. August 2013, 11:14
14 Postings

Neue Informationen zum Budget der US-Geheimdienste legen nahe, dass NSA Verschlüsselung knacken kann

Laut Prism-Aufdecker Edward Snowden soll Verschlüsselung eine probate Methode sein, um sich vor der Überwachung durch die US-Geheimdienste zu schützen. Neu veröffentlichte Unterlagen legen nun jedoch nahe, dass die NSA hohe Summen investiert, E-Mail-Verschlüsselung zu knacken. Und dabei auch Erfolg haben dürfte.

11 Milliarden für Kryptoanalyse

In einem von der Washington Post veröffentlichten Bericht zum Budget der US-Geheimdienste ist von "bahnbrechenden" Erfolgen bei der Kryptoanalyse die Rede. 21 Prozent des Budgets für die US-Geheimdienste sollen alleine dafür aufgewendet werden. Also etwa 11 Milliarden Dollar, wie Wired berichtet. Im Consolidated Cryptologic Program sollen 35.000 Personen arbeiten. Nähere Details sind allerdings nicht bekannt.

600 Elite-Hacker

Es ist ein weiteres Puzzelstück in den Enthüllungen rund um die Arbeit der US-Geheimdienste. So wurde nun auch bekannt, dass etwa 600 Personen rund um die Uhr mit der Überwachung von Zielpersonen beschäftigt sind. (red, derStandard.at, 30.8.2013)

  • Die Enthüllung des Budgets der NSA hat auch neue Informationen zum Consolidated Cryptologic Program zutage gefördert. 
 
    foto: apa/dpa

    Die Enthüllung des Budgets der NSA hat auch neue Informationen zum Consolidated Cryptologic Program zutage gefördert.

     

Share if you care.