Haider-Maurer und Mayr-Achleitner out

29. August 2013, 23:09
43 Postings

Endstation für beide verbliebenen ÖTV-Beiträge im Single-Bewerb

Schwarzer Tag für den ÖTV bei den US-Open: Nach Jürgen Melzer sind mit Andreas Haider-Maurer und Patricia Mayr-Achleitner die letzten Österreicher aus dem Single-Bewerb ausgeschieden. Haider-Maurer unterlag dem Kasachen Michail Kukuschkin in der zweiten Runde mit 4:6,4:6,5.  Auch für Patricia Mayr-Achleitner war die dritte Runde unerreichbar. Die Tirolerin verlor gegen die Kasachin Jaroslawa Schwedowa nach etwas mehr als einer Stunde glatt mit 2:6,3:6.

Mayr-Achleitner war als Lucky Loserin in das Hauptfeld gerutscht. In der ersten Runde hatte sie noch mit einem Zweisatzerfolg gegen die als Nummer 29 gesetzte Slowakin Magdalena Rybarikova überrascht und war zum dritten Mal in ihrer Karriere in eine zweite Major-Runde eingezogen.

Gegen die ungesetzte Weltranglisten-78. Schwedowa war sie jedoch wie schon beim bis dato einzigen Duell vor vier Jahren chancenlos "Sie hat eine tolle Leistung gebracht, mit irrsinnig hohem Tempo gespielt und kaum Fehler gemacht - sie war einfach die bessere Spielerin", erklärte die 26-Jährige.

Sie habe einfach kein Rezept gegen das druckvolle Spiel von Schwedowa gefunden. "Sie hat einfach unglaublich gespielt, ich war machtlos. Ich wusste gar nicht, was ich hätte machen sollen, um irgendwie an sie ranzukommen. Vielleicht, wenn ich so groß wäre wie sie, hätte ich eine Chance gehabt", so Mayr-Achleitner, die aber eine positive Gesamtbilanz zog. "Ich bin schon enttäuscht, aber ich nehme auch sehr viel Positives mit. Ich habe hier von der ersten Quali-Runde bis zum zweiten Hauptfeldrunde gekämpft. Und meine Aufregung bei Grand Slams ist mit dem Alter endlich weg." (APA, 29.08.2013)

 

  • Ausgeschieden.
    foto: epa/mabanglo

    Ausgeschieden.

  • Auch ausgeschieden.
    foto: epa/mabanglo

    Auch ausgeschieden.

Share if you care.