Homo sapiens Fux im Luchsgehege

29. August 2013, 19:09
20 Postings

Der Künstler Jürgen Fux zieht für eine Woche in den Salzburger Zoo

Salzburg - Die Besucher des Salzburger Zoos können die nächsten sieben Tage eine ganz besondere Art im Gehege betrachten - einen Homo sapiens. Der Salzburger Künstler Jürgen Fux zieht für eine Woche ins ehemalige Luchsgehege.

Fux will mit dem Kunstprojekt "ARTenschutz" auf die Sünden der Gesellschaft aufmerksam machen: "Wir Menschen sind auch eine Art, und wenn wir so weitermachen, wird es uns bald nicht mehr geben." Besonders gespannt ist der 39-Jährige auf die Reaktion der Besucher, die er in Porträts einfangen will. Die Skulpturen und Bilder, die während des Projekts entstehen, werden im Zoo ausgestellt. Zudem wird während des Projekts täglich eine gefährdete Tierart vorgestellt.

Mit seinen Nachbarn, den Mähnenwölfen, sei er schon per du, erklärt der Aktionskünstler. Auch sonst soll es Fux in seinem 200 Quadratmeter großen Gehege an nichts fehlen, sagt Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner: "Er bekommt dreimal täglich Essen und wird von den zwei nettesten Tierpflegerinnen betreut." (ruep/DER STANDARD, 30.8.2013)

  • Fux im Gehege.
    foto: der standard/garneyr

    Fux im Gehege.

Share if you care.