Open Data: Wiener Linien erlauben ab sofort Zugriff auf Echtzeitdaten

29. August 2013, 16:05
57 Postings

Live-Abfahrtszeiten für Öffis können am Open-Data-Portal der Stadt abgefragt werden

Die Wiener Linien setzen den nächsten Schritt im Rahmen ihrer Open-Data-Initiative. Wie das Unternehmen mitteilte, ist ab sofort der Zugriff auf Echtzeitdaten möglich. Die Schnittstellendokumentation sowie die dazugehörigen csv-Dateien stehen am Open-Government-Portal der Stadt Wien zur Verfügung.

Enthalten sind darin die jeweils aktuellen Abfahrtszeiten aller von dem Verkehrsunternehmen betreuten Öffis - also Straßenbahnen, Busse und U-Bahnen. Ebenso soll es bald eine Schnittstelle geben, über die Störungen der Linienführung durch Verkehrsprobleme sowie Defekte von Stationsaufzügen abgefragt werden können.

Störungsdaten folgen im September

Voraussetzung für den Abruf ist die Registrierung beim Open-Data-Portal der Stadt Wien. Im September sollen schließlich auch die Fahrplandaten als Routing-Service für die Umsetzung von Echtzeit-Fahrtberechnungen bereit stehen. Schon vorher veröffentlicht waren Geodaten, Liniennetz und verschiedene Statistiken.

Nach eigenen Angaben belaufen sich die Kosten für Infrastruktur und Datenharmonisierung auf einen fünfstelligen Eurobetrag. (red, derStandard.at, 29.8.2013)

  • Ab sofort für alle Entwickler verfügbar: Die Echtzeitabfahrtsdaten der Wiener Linien.
    foto: wiener linien

    Ab sofort für alle Entwickler verfügbar: Die Echtzeitabfahrtsdaten der Wiener Linien.

Share if you care.