Künstlicher Wildwasserparcours eröffnet auf der Donauinsel

Ansichtssache28. August 2013, 13:48
193 Postings

Auf dem künstlichen Bach mit Strudel und Hindernissen werden 2014 die Slalom-Europameisterschaften im Kanu stattfinden

Am Freitag wird in Wien die erste künstliche Wildwasseranlage Österreichs eröffnet. Das ehemalige Ruderzentrum auf der Donauinsel wurde zu einem Wassersportzentrum umgebaut, als dessen Herzstück ein Wildwasser-Abschnitt mit einer 250 Meter langen Wettkampfstrecke fungiert.

Bild 1 von 5
foto: apa/okv-briedl

Der Höhenunterschied zwischen Start- und Zielbecken der Wettkampfstrecke beträgt 4,7 Meter. Das Wasser wird mit einer Pumpe aus der Neuen Donau geholt. Die Gesamtkosten des Projekts wurden zuletzt mit 3,9 Millionen Euro beziffert. Sie werden je zur Hälfte vom Sportministerium und der Stadt Wien getragen.

weiter ›
Share if you care.