Ein Fußballspiel als Psychothriller

Ansichtssache27. August 2013, 23:46
38 Postings

Es war kein Abend für schwache Nerven in der Austria-Arena zu Favoriten. Aber es gab ein Happy End

Es fing eigentlich perfekt an, nämlich mit einem Tor. Ein Freistoß von Mader schwindelte sich ins lange Eck, Simunic hatte den Ball noch berührt.

1

Die Freude währte nicht lange, denn Dinamo nahm das Spiel fortan in die Hand. Aber wie. Brozovic traf in der 33. Minute zum 1:1.

2

Zehn Minuten später legte Wirbelwind Fernandes nach. 2:1 für Dinamo. Zu diesem Zeitpunkt fehlte den Kroaten ein Treffer zum Aufstieg.

3

Der sollte in der 70. Minute durch den eingewechselten Beciraj fallen. Keine Chance für den starken Heinz Lindner.

4

Als man nicht mehr damit rechnete, fand der österreichische Meister eine Antwort: Hosiner lieferte in der 82. Minute die Vorarbeit, ...

5

... der allein gelassene Kienast schloss ab.

6

Feierabend. Feiertag.

7

Die Auslosung zur Gruppenphase findet am Donnerstag ab 18 Uhr statt. Vorstand Thomas Parits wünscht sich eine starke Gruppe. Die wird er bekommen. (red, derStandard.at, 27.8.2013)

8
Share if you care.