Die Sonntagsläufer

Ansichtssache28. August 2013, 19:13
103 Postings

Die Damen haben im Gegensatz zu den Männern Wort gehalten

27 Kilometer sind kein Lercherlschas. Und am Sonntag um halb acht loslaufen auch nicht. Aber: Dass das Wetter so rasch von Hochsommer auf angenehmen Lauf-Herbst umschalten würde, war nicht wirklich vorherzusehen gewesen - und wenn wir später losgerannt wären, hätten wir die Regenjacken vermutlich nicht bloß spazieren getragen, sondern doch noch gebraucht.

Bild 1 von 16
foto: thomas rottenberg

Laufen ist wie das wirkliche Leben: Männer führen die große Klappe. Sie wissen alles - und das sogar aus der Couchperspektive. Sie lästern über Tempo, referieren über Distanzen und schwadronieren über das, worauf es angeblich ankommt - und haben den totalen Durch- und Überblick. Aber wenn es heißt, aus dem Posterschatten in die Wirklichkeit zu treten - dann kneifen sie doch: Drei Herren hatten "aber so was von sicher" zugesagt. Zwei andere prinzipielles Interesse bekundet, aber von vornherein bedauert, dass die Einladung zu kurzfristig und/oder die Strecke zu lang sei. Außerdem sprächen Zeit und Wettervorhersage dagegen.

weiter ›
Share if you care.