Dell bringt neue Laptops und Ultrabooks

27. August 2013, 12:26
15 Postings

Beliebtes Ultrabook kommt in Unternehmens-Version mit Verschlüsselungsoptionen

Computerhersteller Dell hat vor einigen Monaten das XPS 13 Ultrabook auf den Markt gebracht, das sich als Hit für das Unternehmen herausstellen sollte. Der Laptop mit i5- oder i7-Prozessor scheint ein beliebter Laptop zu sein, genügt aber laut Engadget den Anforderungen von Unternehmen nicht. Deshalb soll Dell sich dazu entschieden haben, das Ultrabook in einer businesstauglichen Version zu bringen.

Mischung aus Verschlüsselungen

Dell bringt deshalb eine neue Serie namens Latitude 7000, die es in einer 12- und 14-Zoll-Variante geben soll. Das Gerät kommt wieder mit einem Kohlefasergehäuse, wie auch bei den anderen Geräten aus der XPS-Reihe. Zusätzlich kommen aber noch TPM (Trusted Platform Module) und Intels vPro-Prozessor ins Spiel. Den Unternehmensanforderungen an erhöhter Sicherheit soll eine Mischung uns Hardware- und Software-Verschlüsselung entgegenkommen, optional mit Fingerabdrucksensoren und SmartCard-Lesegerät.

Gewichtsmäßig im Mittelfeld

Der Akku soll 8,5 Stunden halten und lässt sich bei Bedarf auch auswechseln. Für das Innere kann man sich entweder für einen Haswell-Prozessor bis zu i7 entscheiden. Bei den Anschlüssen hat Dell folgende eingeplant: Ethernet, HDMI und drei Mal USB 3.0. Gewichtsmäßig liegen die Laptops im Mittelfeld, der Zwölfzoller wiegt etwa 1,3 Kilogramm, der 14-Zoll-Laptop 1,6 Kilogramm.

Optionaler Touchscreen

Wie Engadget schreibt, werden nicht alle Spezifikationen einem Ultrabook gerecht, vor allem wegen der 1366 x 768 Pixel am Bildschirm. Wer etwas mehr Geld übrig hat, kann sich für die Full-HD Version mit Gorilla Glass Touchscreen entscheiden. Die Speichergrößen gehen bis zu 256 Gigabyte SSD beim 12-Zoll-Modell und 256 Gigabyte SSD oder Hybrid-Festplatte beim 14-Zoller. Zu haben sind die Laptops ab 1049 Dollar in den USA und das ab 12. September.

Weitere Laptops

Neben der 7000-er Serie gibt es noch zwei neue Modelle aus der Reihe 5000 und 3000, jeweils mit 14 oder 15 Zoll. Auch diese sollen mit optionalem Gorilla Glass Touchscreen verfügbar sein und entweder einen Haswell Core i3, i5 oder i7 beinhalten. Hier können Nutzer zwischen einem Terabyte Festplatte oder 256 Gigabyte SSD wählen. Diese Serie soll mit einem Preis von 599 Dollar starten. (red, derStandard.at, 27.8.2013)

Links

Engadget

  • Dells neue "Ultrabook"-Edition für Unternehmen
    foto: dell

    Dells neue "Ultrabook"-Edition für Unternehmen

Share if you care.