Kotzender Konsumzombie: Brutale Ouya-Werbung regt auf

22. August 2013, 12:24
72 Postings

Inoffizieller Clip findet Weg ins Internet und stößt auf wenig Zuspruch

Die Android-Spielkonsole Ouya könnte gute Werbung gebrauchen, der Marktstart Anfang Sommer ist alles andere als reibungslos verlaufen. Nun ist dem Hersteller im Vorfeld einer Werbekampagne ein inoffizieller Spot auf Youtube entkommen, der dem Feedback der Spielerschaft zufolge nicht zur Popularität der Plattform beitragen dürfte. In dem 30-sekündigen Clip sieht man einen Konsumzombie, der sich über die Anschaffung eines 60 Dollar teuren Videospiels ärgert und daraufhin sein Wohnzimmer vollkotzt, sich danach das Rückgrat herausreißt und sich damit selbst erschlägt.

Free2Play

Die Schöpfer spielen damit auf die Vorteile des von Ouya propagierten Free2Play-Geschäftsmodells an, bei dem sämtliche Spiele kostenlos spielbar sind und Einnahmen durch Zusatzinhalte lukriert werden. Im GameStandard-Test zeigte sich jedoch, dass die meisten für die Konsole erhältlichen Games bisher auch kein Geld wert sind.  

Wie ein Ouya-Sprecher gegenüber Kotaku erklärte, handelt es sich beim Video, nicht um einen offiziellen Werbespot, weshalb man ihn auch prompt wieder vom eigenen Youtube-Kanal entfernte. (zw, derStandard.at, 22.8.2013)

(Video: "Sixty bucks for a game?" - Ouya ad)

Links

Kotaku

  • Es wird noch schlimmer...
    foto: screenshot

    Es wird noch schlimmer...

Share if you care.