Google verbindet "Keep" mit Google Now

22. August 2013, 10:21
21 Postings

Standortbasierte Erinnerungen und Interface-Änderungen

Google hat seinen Cloud-Notizblock "Keep" um neue Funktionen erweitert. Das Programm kann den Nutzer nun zeit- und ortsabhängig an bestimmte Aufgaben erinnern und arbeitet dafür mit der kontextorientierten Sprachsuche Google Now zusammen.

Erinnerung je nach Standort und Zeit

Beispielsweise lässt sich nun beim Anlegen einer Einkaufsliste der eigene Lieblingssupermarkt als Ort angeben. Nähert man sich dem Geschäft das nächste Mal, erinnert Keep an den fälligen Einkauf. Auch periodische Erinnerungen können angelegt werden. Beim Anlegen neuer Einträge sind diese Features über eine neue Schaltfläche am Ende des Eintrags zugänglich, schreibt The Next Web.

Das Programm arbeitet bei Erinnerungen ähnlich wie ein Wecker. Möchte man eine Aufgabe gerade nicht erledigen, lässt sich der Reminder via Snooze verschieben.

Interface

Anstehende Reminder werden nun in einem eigenen Menü angeführt, dazu gibt es nun eine Möglichkeit, schnell zwischen mehreren Google-Accounts hin- und herzuschalten. Zusätzlich können Notizen nun nicht nur mit neuen Fotos angereichert werden, sondern auch mit Bildern, die sich bereits in der Gallerie befinden.

Die neue Version des Programmes wird im Play Store und dem Chrome Web Store derzeit ausgerollt und hat noch nicht alle User erreicht. Wann eine iOS-Version der App erscheint, ist nicht bekannt. (red, derStandard.at, 22.08.2013)

  • Google erweitert "Keep" um neue Reminder-Funktionen.
    foto: derstandard.at/pichler

    Google erweitert "Keep" um neue Reminder-Funktionen.

Share if you care.