Sieg in Zagreb, Austria greift nach Gruppenphase

22. August 2013, 00:01

Überraschender 2:0-Sieg im Hinspiel durch Tore von Leovac und Stankovic - Starke zweite Hälfte sorgte für gute Ausgangsposition - Rote Karte für Rukavina acht Sekunden nach Einwechslung, Dinamo-Trainer gefeuert

Zagreb - "Die ganze Mannschaft hat es sich verdient", sagte Verteidiger Marin Leovac, der bei seinem Pflichtspieldebüt in dieser Saison gleich zum 1:0 traf. Sein wichtigstes Tor für die Austria - und auch sein erstes. "Wir haben die Tugenden an den Tag gelegt, die uns im letzten Jahr auch zum Meistertitel geführt haben", sagte Kollege Marko Stankovic, der zum 2:0-Endstand traf.

"Das wäre der Jackpot", sagte Austrias Sportvorstand Thomas Parits vor dem Spiel, auf die Frage nach dem möglichen Aufstieg in die Gruppenphase der Champions League angesprochen. Die Aussicht auf Einnahmen von zumindest zehn Millionen Euro machte Austrias Spieler im Maksimir-Stadion von Zagreb aber nicht nervös. Dass der starke Sammir, im Sommer zum besten Spieler der kroatischen Liga gewählt, nicht in der Anfangself stand, beruhigte zusätzlich.

Verbarrikadiert

Austrias Trainer Nenad Bjelica, im Jahr 2000 Spieler des Jahres in Kroatien, vertraute auf eine verstärkte Defensive. Und die ließ gegen die sich langsam formierenden Zagreber zu Beginn kaum Chancen zu. Erst in der 14. Minute fand Dinamo die erste Möglichkeit vor, doch der flugs in den eigenen Strafraum zurückgeeilte Stürmer Tomas Jun hinderte Zvonko Pamic am erfolgreichen Abschluss.

Die offensiven Bemühungen der Austria hielten sich in Grenzen, nach einem Freistoß von Florian Mader konnte James Holland aus aussichtsreicher Position den Ball nicht verarbeiten (16.). Dann zeigte Dinamos El Arbi Hillel Soudani nach Stanglpass von Junior Fernandes erstmals auf, Austrias Goalie Heinz Lindner klärte den Schuss des Algeriers souverän (20.). Die Austria blieb diszipliniert und organisiert, kleine Unsicherheiten vor der Pause konnten die Zagreber nicht nützen.

Und angegriffen

Die zweite Hälfte begann ohne erstes Abtasten, Lindner war beim Schuss von Soudani gewohnt zur Stelle (48.). Die Austria spielte aggressiver nach vorne, Jun hatte nach Pass von Philipp Hosiner den Führungstreffer auf dem Fuß (59.). Zagrebs Trainer Krunoslav Jurcic (laut kroatischen Medien nach dem Spiel gefeuert) reagierte, brachte Sammir ins Spiel. Das Risiko zahlte sich aber nur für die Austria aus. Ausgerechnet Leovac, Ersatzmann des gesperrten Markus Suttner, stieß die Tür in die Champions League auf: Nach einer sehenswerten Kombination über Daniel Royer und Hosiner wurde Leovac der Ball von James Holland perfekt in den Lauf gepasst, der Verteidiger schoss von weit links frech ins kurze Eck. Zagrebs Goalie Oliver Zelenika ließ sich ziemlich überraschen (68.).

Mit dem Rückstand kam Dinamo überhaupt nicht zurecht. Der gerade erst eingewechselte Ante Rukavina (8 Sekunden!) fuhr bei einem Kopfballduell die Knie aus und traf Rogulj voll in den Oberkörper. Schiedsrichter Howard Webb zögerte nicht und zeigte sofort die - harte - Rote Karte (71.). Beim WM-Finale 2010 zwischen den Niederlanden und Spanien (0:1 n.V.) hatte sich Webb nach dem Kung-Fu-Tritt von Nigel de Jong hingegen zu gnädig gezeigt.

Die Tür in die Millionenliga riss Marko Stankovic mit einem Schuss aus 20 Metern ebenfalls mit links richtig weit auf (75.). Im dritten Anlauf könnte es für die Austria klappen, das Rückspiel folgt am Dienstag in der Generali-Arena. Die Austria wäre der erste heimische Klub in der Champions League seit Rapid 2005. (krud, DER STANDARD, 23.8.2013)

Champions-League-Play-off, Hinspiel, Mittwoch

Dinamo Zagreb - Austria Wien 0:2 (0:0)
Stadion Maksimir, 25.000 Zuschauer, SR Webb (ENG)

Tore:
0:1 (68.) Leovac
0:2 (75.) Stankovic

Dinamo: Zelenika - Pinto, Addy, Simunic, Pivaric - Ademi - Soudani, Husejnovic (61. Sammir), Pamic (82. Brozovic), Fernandes - Cop (70. Rukavina)

Austria: Lindner - Koch, Rogulj, Ortlechner, Leovac - Holland, Mader - Royer (91. Murg), Stankovic, Jun (85. A. Grünwald) - Hosiner (82. Okotie)

Rote Karte: Rukavina (71., Foul)

Gelbe Karten: Pivaric, Ademi, Fernandes bzw. Leovac, Mader

Rückspiel am 27. August um 20.45 Uhr in Wien, Generali Arena

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 1082

Gratulation aus Graz, war wirklich schön anzusehen gestern!
Wenn es dann nächste Woche hoffentlich auch wirklich mit dem Einzug hinhaut, müsste man den Biss in den Hintern von Köln bis hierher hören... Der Peter gurkt dort in der 2. Liga herum und die Austria spielt CL. Für mich (auch vorher schon) der Karriererückschritt des Jahres!

Habe mich schon bisher gefragt, wieso man in die 2. deutsche Liga vom Meister in Österreich wechselt und das als Aufstieg sieht....Deutsche Budesliga..von mir aus, ist klar..mehr Geld, mehr Chancen, mehr Prestige, mehr Zuschauer usw. aber 2. deutsche Liga ist sicherlich nicht besser wie unsere Bundesliga, seine Kölner sicher nicht aufstiegsreif und International wird der Peter wohl länger nicht spielen...

Grün gratuliert Violett

Habe zwar nach der 1.HZ umgeschaltet, war für mich als nicht violetter eher eine emotionslose 1.Hälfte - freue mich aber für die Veilchen.
GWG Grüße

Ich wünsch auch Hafnarfjördur den Aufstieg!

Mader hat mir gestern nicht ganz so gefallen. Eventuell Holland zurückziehen und Grünwald rein.

Kann mir mal einer beantworten was mit Vrsic ist? Kann ja nicht sein das der so schelcht is das er nur Bankerlwärmer ist...

Interessant. Ich fand Mader war unser bester Mann im Mittelfeld ^^

Jeder sieht ein spiel anders. Aberader ist mir paarmal aufgefallen wo er lustlos rumgangen und nur halbherzig bei der sache war vlt. Haben diese momente das bild von ihm verfälscht

Mir taugt auch, dass Fenerbahce von Arsenal daheim a Watschen bekommen hat :)

Ganz deiner Meinung!

Hoffe nur das die 3 verletzten MF Spieler bei Arsenal bald wieder Fit werden.

"die - harte - rote Karte" ??!

Ich mein viel klarer kann eine rote Karte auch nicht mehr sein!
Der deutsche Sky-Kommentator hat das richtig analysiert: "Völlig zurecht diese rote Karte, irgendwas hat Rukavina da wohl verwechselt."

Weiß auch nicht

was daran hart sein soll. Für jeden Streichler von hinten gibts gelb und der Typ hebt ihn mit dem gestreckten auf die Seite während der Ball das Flutlicht streift.

wait,

is this real life?

auch ganz cool:
- auf puls4 kann man sich das gesamte spiel noch mal anschauen. die sky-zusammenfassung ist ja mehr ein Torso, als eine vernünftige recap.

http://sport.puls4.com/video

gestern hatte ich wohl

eines meiner top2-auswärtserlebnisse in zagreb. eine wahnsinnspartie der veilchen in einem skurrilen stadion. unmöglich, einzelne spieler hervorzuheben. am ehesten vielleicht royer, weil er besonders dynamisch war und leovac, weil er mit so wenig spielpraxis immer wieder topleistungen bringt.

die austria mit zwei unterschiedlich angelegten halbzeiten (wenns denn absicht war) taktisch sehr gut eingestellt und bis auf 5 minuten hellwach, dinamo im vorfeld zu siegessicher, klassisch in die falle getappt.

ich freue mich schon auf den hexenkessel beim heimspiel nächste woche und ein weiteres so engagiertes spiel der veilchen!

hexenkessel? spielts ihr nicht auf der horr wiese?

ich schwöre dir, fredl,

im vergleich zum maksimir ist unsere horrgstetten ein wahrer fussballtempel.

Hupf in Gatsch!

Vielleicht bin das 1000te Posting ;-) - Forza Violaaaaaa!!!!!

Mir kommt noch immer das Schmunzeln wenn ich...

..an die negativen Posts denke die gestern im Forum kursiert sind.

Wo man Zagreb schon als Gewinner sah und der Austria keine Chancen zurechnete.

Ich frage mich wo die Poster heut alle sind? ;)

also zumindest auf ein statement von unserem dauerpatienten prof. chaos würd ich schon hoffen (zur Erinnerung seine "fundierte" Detail-Analyse vor dem match *lol*: http://derstandard.at/plink/137... id32983833 ).

er wird aber sicher wieder wortreich & überzeugend erläutern, dass die Veilchen selbstverständlich nur unverschämtes glück hatten, vom schiedsrichter extrem begünstigt wurden, da die Rote nie und nimmer eine war, und ihnen der spielverlauf ganz generell sehr zupass kam. ja, und von Verletzungen blieben die austrianer ja auch immer auf geradezu unfaire weise verschont. und am schluss dann die prognose, dass die Kroaten im Rückspiel ganz locker alles klar machen werden ;)

Keine Angst, der Chaos ist wie Herpes, wird man auf Dauer nicht los! :-)
Aber er wird uns sicher noch mit Pseudoanalysen zutexten.

lieber Phil, ich danke Dir für den tollen Kommentar. ;D ;D ;D

gerne ;)

Starkes Spiel, beide für mich Champions League-reif aufgetreten.

EL-Quali der Schweizer;

19:00 St.Gallen - Spartak Moskau
20:30 Partizan Belgrade - Thun
21:00 Grasshoppers - AC Florenz
quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/sport/

Frage: Haben es da die Schweizer nicht doch etwas schwerer, als unsere Vereine?

Posting 1 bis 25 von 1082

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.