Two-Man-Show

21. August 2013, 17:47
70 Postings

Stermann und Grissemann: Grenzen wurden schonungslos ausgetestet und manchmal auch überschritten

Eines der wenigen Highlights des sonst im Sommer allgemein sehr mauen Fernsehprogramms sind die Dienstagnächte im ORF: Aufgewärmt wird mit einem Kabarettisten-Aufgebot auf ORF 3. ORF 1 setzt am Spätabend (am Sendeplatz von "Willkommen Österreich") mit Sommerkabarett fort.

"Gags, Gags, Gags" lautete Dienstagnacht auch im Sommerkabarett das Motto des "Willkommen Österreich"-Duos Dirk Stermann und Christoph Grissemann, die sich in gewohnter Manier präsentierten: Grenzen wurden schonungslos ausgetestet und manchmal auch überschritten. Das von Dirk Stermann geschaffene Bühnenprogramm, das den bescheidenen Titel Stermann trägt, hat nicht ganz zufällig darauf vergessen, Christoph Grissemann einzubinden. Dass dieser sich das nicht bieten lässt, versteht sich von selbst - und so mischt sich Grissemann nach wenigen Minuten in Stermanns Theaterstück. "Was willst du hier?", fragt dieser. "Ich möchte auch mitspielen in deinem Theater", kontert Grissemann. Das freut Stermann so gar nicht; er fühlt sich von Grissemanns Anwesenheit gestört.

Dabei verschonen die beiden weder sich selbst (Grissemann nennt Stermann eine "fettabgesaugte George-Clooney-Karikatur") noch ihren Arbeitgeber ("Du hast dich die Karriereleiter bis ins ORF-Nachtprogramm hinuntergebumst"), die ÖBB ("Ist jemand von den ÖBB im Publikum?" - "Nein, denn die kommen sowieso immer zu spät.") und Österreichs Politiker ("Als Baby sah ich aus wie Stefan Petzner, meine Mutter wollte mich bei der Geburt wieder zurückschieben, aber die Ärzte hatten mich schon gesehen."). Ab 17. September wieder in "Willkommen Österreich" zu sehen. (Sandra Schieder, DER STANDARD, 22.8.2013)

  • Stermann und Grissemann.
    foto: orf/hoanzl/udo leitner

    Stermann und Grissemann.

Share if you care.