Google liefert Sicherheitsupdate für Android 4.3

21. August 2013, 14:40
37 Postings

Auslieferung an Nexus 4 hat begonnen - Hintergrund noch unklar - Bitcoin-Lücke geschlossen?

Google liefert seit kurzem das erste Update für Android 4.3 an die NutzerInnen des Nexus 4 und des Galaxy Nexus aus: Bei Build JWR66Y handelt es sich allerdings noch nicht um das erwartete Android 4.3.1, viel mehr scheint die neue Version auf die Behebung einer einzelnen Sicherheitslücke konzentriert zu sein.

Sicherheit

Dies geht aus einer Update-Ankündigung bei T-Mobile hervor, in der explizit auf sicherheitsrelevante Verbesserungen hingewiesen wird. Da es bisher noch keine offizielle Ankündigung von Google gibt, lässt sich über den genauen Hintergrund bislang nur spekulieren.

Spekulatives

Eventuell könnte es sich dabei um einen Fix für die vor kurzem publik gewordene Schwäche in der Zufallszahlenerzeugung von Android handeln. Diese hatte unter anderem dazu geführt, dass sämtliche Bitcoin-Anwendungen unter Android grundsätzlich unsicher sind, und Dritte falsche Überweisungen durchführen können.

Auslieferung

Ob dem tatsächlich so ist, wird sich wohl erst mit der Verfügbarkeit eines offiziellen Changelogs klären lassen. Wie immer wird das Update in Wellen ausgeliefert, es kann also einige Tage dauern, bis jedes Nexus 4 beliefert wird. Zudem ist davon auszugehen, dass die neue Version auch bald für die anderen aktuellen Geräte der Nexus-Reihe geliefert wird. (apo, derStandard.at, 21.08.13)

  • Artikelbild
    foto: andreas proschofsky / derstandard.at
Share if you care.