Das Gartenglück horten: Hortensien

28. August 2013, 17:08
3 Postings

Wer Hortensien pflanzt, dem blüht der Himmel auf Erden - Aber Obacht: Wer ihre Triebe zum falschen Zeitpunkt kürzt, befördert die Blüten vorzeitig ins Jenseits

"Wenn ich einmal nicht mehr bin, und fahr' hinauf in Himmel, so wird mir dort Besonderes blüh'n". So oder so ähnlich sang Leopold Hermandi (oder so ähnlich) in den 1920er-Jahren sein beliebtes Wienerlied.

Hinter diesem infantilen Kleinod steckt eine profunde botanische Ahnung des leider zu früh Verstorbenen, zeigen doch rezente Studien der Forschungsrichtung Eso-Botanik unter der Leitung von Inge Lottrisch (oder so ähnlich), dass im Jenseits Hortensien blühen - und wie!

Hortensien, mein Gott, sind fast in einem Atemzug mit Wallfahrtsorten wie Mariazell zu nennen, wenn nicht gar anzubeten. Hortensien sind des Gärtners Glück und der Gartlerin Erfüllung. Sie können alles. Sie gedeihen zum Beispiel im Schatten. Man könnte meinen, sie liebten Schatten, so sehr scheinen sie sich in feucht-dunklen Ecken unbesonnter Gartenwinkel wohlzufühlen. Ihr Laub ist samtig grün und beruhigend in seiner Wirkung.

Endless Summer

Ab Juli beginnen die Triebe ihre Blüten zur Schau zu stellen. Und deren Ausformung ist mannigfaltig. Es gibt Tellerhortensien, Rispenhortensien und Hortensien mit kindskopfgroßen Blütenbällen. Die Farbgestaltung variiert von Sorte zu Sorte, deren Namen werden immer kreativer.

Vanille-Fraise sei hier beispielgebend angeführt. Blaue Hortensien, rosa, cremefarbige und weiße Hortensien - und natürlich wechseln sie die Farben der vermeintlichen Blütenblätter mit dem Alter: Aus Weiß wird Creme, aus Creme wird Pink, aus Pink wird Schwarzweißkariert oder so ähnlich - herrlich, was Hortensien alles können. Mittlerweile haben Züchter auch Sorten gezüchtet, die nicht nur einmal, nein, sondern gleich mehrmals im Jahr blühen. Die leicht lyrische Bezeichnung endless summer soll dies verdeutlichen.

Die "zum Garten Gehörigen"

Die prinzipiell kerneudikotyledone Asterida - also mit fünfzähliger Blütenhülle - gehört zu den Hartriegelartigen und übersetzt sich aus dem Lateinischen mit "zum Garten gehörig". Die Lateiner treffen damit den Nagel auf den Kopf. Denn ob im Himmel oder auf der Erd': kein Garten ohne die "zum Garten Gehörige".

Damit Hortensien auch wirklich jedes Jahr brav blühen, sollte man über den Schnitt Bescheid wissen. Hierzu muss man zwei Gruppen von Hortensien unterscheiden. Die eine Gruppe blüht am vorjährigen Holz, es sind die Hydrangea macrophylla-Sorten, auch Gartenhortensien oder Seiyo Ajisai genannt. Diese sind als Jungpflanzen nur bedingt winterhart, aber man kann es schon riskieren. Die Blüten für das Jahr 2014 legen sie gerade eben an, jetzt im Sommer und bis in den Herbst hinein. Wer also die Triebe im Frühjahr 2014 kräftig kürzt, entfernt damit auch sämtliche Blütenstände.

Von Rispen- und Schneeballhortensien

Ob sie rot oder blau blühen, liegt am negativen dekadischen Logarithmus der Wasserstoffionen-Aktivität des Bodens, kurz: am pH-Wert. Je saurer der Boden, desto blauer, je alkalischer das Substrat, desto röter die Blüten. Aber Obacht! Weiße Sorten sind farbkonstant, da hilft kein Aufsäuerln oder Nachkalken.

Die andere Gruppe blüht am diesjährigen Holz, dazu zählen die Rispenhortensien Hydrangea paniculata und die Schneeballhortensien Hydrangea arborenscens. Beide kann man bodennahe zurückschneiden, zehn bis zwanzig Zentimeter der alten Triebe stehen lassen.

Der Wuchs ist in Folge immens, die Blühkraft überwältigend - nur die Standkraft reicht oft bei Regen nicht aus, da werden die Köpfe dann zu schwer und knicken. Hier empfiehlt der Gärtner unter den Gartlerinnen metallene Stützbögen oder Ähnliches. (Gregor Fauma, Rondo, DER STANDARD, 23.08.2013)

Ein Tipp zu Hortensien:
Lassen Sie bei den am diesjährigen Holz blühenden Hortensien immer ein paar alte Triebe beim Schnitt lang stehen. Diese dienen später als Stütze und bringen darüber hinaus höher wachsende Blütenköpfe hervor. Nice!
  • Ob Hortensien rosa oder blau blühen, liegt am pH-Wert des Bodens.
    foto: derstandard.at/ped

    Ob Hortensien rosa oder blau blühen, liegt am pH-Wert des Bodens.

  • >> zur RONDO-Coverstory
    foto: corbis/jason webber/splash news
Share if you care.