Insassen durch Sprung gerettet: Auto 200 Meter abgestürzt

20. August 2013, 10:31
43 Postings

Fahrzeug war auf nassem Feldweg ins Rutschen geraten

Zams - Den spektakulären 200 Meter-Absturz mit ihrem Auo haben am Montag ein 31-jähriger Elektriker und sein 22-jähriger Arbeitskollege in Zams im Tiroler Bezirk Landeck unverletzt überstanden. Das Fahrzeug war auf einem unbefestigten Feldweg wegen des starken Regens über den Fahrbahnrand gerutscht, berichtete die Polizei. Die beiden aus dem Bezirk Landeck stammenden Männer retteten vermutlich ihr Leben durch den Sprung aus dem abstürzenden Pkw.

Die zwei Tiroler waren mit Arbeiten an einem Erdkabel im Bereich der Liftstütze "4" der Rifenalbahn in Zammerberg beschäftigt. Bei der Heimfahrt kam das Fahrzeug dann auf dem teilweise mit Gras bewachsenen Feldweg ins Rutschen.

Der Pkw stürzte anschließend sich mehrmals überschlagend über den steilen Hang und kam nach 200 Metern auf dem Dach liegend zum Stillstand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Zur Bergung des Fahrzeuges mussten die Feuerwehren Zams und Zammerberg mit 30 Personen ausrücken. (APA, 20.8.2013)

  • Das Fahrzeug war nach dem Absturz ein Totalschaden.
    foto: ff zams

    Das Fahrzeug war nach dem Absturz ein Totalschaden.

Share if you care.