So, wie du bist, bist du okay

19. August 2013, 15:37
72 Postings

Sebastian ist ein besonderes Kind. Nicht nur, weil er gleichzeitig zehn, fünf und drei Jahre alt ist. Nun hat seine Mutter ein Buch über ihn geschrieben

In der Welt von Sebi muss alles "gaaaanz laaaangsam" gehen. Und je öfter er etwas erlebt, desto lieber mag er das. Der Sebi ist nämlich etwas ganz Besonderes: "Fast wie ein rohes Ei, das man ganz behutsam halten muss, damit es nicht zerbricht", schreibt seine Mama, Kornelia Laurin, in ihrem Buch "Sebi will spielen".

Sebi heißt eigentlich Sebastian. Und zehn Jahre alt ist er auch "nur in echt". Gleichzeitig ist er auch fünf Jahre alt. "Weil Sebis Mami, wenn sie ihm zum Beispiel neue Hosen kauft, in der Kaufhausabteilung bei den Größen für die Fünfjährigen sucht." Manchmal ist er aber auch erst zwei: Wenn es darum geht, was Sebastian schon alles kann. Alleine rutschen etwa kann er, sprechen kann er noch nicht.

Kornelia Laurin lässt ihre Leser anhand verschiedener Alltagssituationen in die Welt ihres Sohnes Sebastian eintauchen. Sie verwendet kurze, klare Sätze und schafft es, Sprachbilder zu erzeugen, die jene Erstleser, die sie mit ihrem Buch ansprechen will, gut verstehen können.

Überlastetes Dreirad

Warum Sebi etwa nicht alles, was er sieht, sofort versteht und warum ihn unsere schnelle Welt oft überfordert, kann man sich in etwa so vorstellen: Das sei, "als wenn die Bilder, die von Sebis Augen gesammelt werden, gemütlich mit dem Dreirad auf einem kleinen Weg in Sebis Gehirn radeln, um zu melden, was sie sehen (...). Aber wenn da alles so schnell geht, dann wollen so viele Bilder mit dem Dreirad fahren, dass die Hälfte es gar nicht schafft, und so geht vieles verloren (...)."

So kommt das ganze Buch ohne eine genaue Diagnose von Sebis Besonderheit aus.

Schließlich geht es nicht nur um Sebi, für den es sich lohnt, die eigene Unsicherheit im Umgang mit dem Anderssein abzulegen. Auch für die vielen anderen Kinder, die sich ebenso wenig ausdrücken können, wie der Sebi, will Kornelia Laurin Verständnis schaffen. Dafür wendet sie sich am Ende des Buches auch direkt an ihre Leser: "Indem du Zeit mit besonderen Kindern verbringst, beschenkst du euch beide. Dich selbst, weil du lernst, Bedürfnisse auf eine andere Art und Weise wahrzunehmen, und dein Gegenüber, weil du damit zum Ausdruck bringst: "Es ist okay, so wie du bist!" (Karin Riss, derStandard.at, 19.8.2013)

"Sebi will spielen" wurde mit dem Kinderbuchpreis des Landes Kärnten 2013 ausgezeichnet.

Kornelia Laurin
Sebi will spielen

Heyn Verlag 2012
Empfohlen für Kinder von sechs bis acht Jahren

  • Sebi kann rutschen, sprechen kann er noch nicht. Denn Sebastian ist ein besonderes Kind. Über das Leben mit ihm hat seine Mutter ein Buch für Erstleser geschrieben.
 
    foto: heyn verlag

    Sebi kann rutschen, sprechen kann er noch nicht. Denn Sebastian ist ein besonderes Kind. Über das Leben mit ihm hat seine Mutter ein Buch für Erstleser geschrieben.

     

Share if you care.