"F1 2013" startet im Oktober ohne Senna und Lauda

Video19. August 2013, 10:36
37 Postings

Codemasters enthüllt Fahrer, Autos und Strecken der Classic-Inhalte

Codemasters kommendes Rennspiel "F1 2013" wird es Spielern erlauben, wie berichtet, in die Vergangenheit des Sports einzutauchen und mit den Fahren und Autos aus den 1980er- und 1990er-Jahren an den Start zu gehen. Nun wurde das komplette Aufgebot an Klassikinhalten bekanntgegeben. Österreichische Fans dürfen sich etwa auf Gehard Berger und deutsche Fans auf Michael Schumacher freuen. Die Zusammenstellung von Auto und Fahrer ist scheint in manchen Fällen auf den ersten Blick der Fantasie der Entwickler entsprungen zu sein, allerdings werden einige Fahrer als "Team-Legende" auch mal gerne hinter das Steuer eines jüngeren Boliden gesetzt. Zwei Serienweltmeister sind allerdings nicht dabei: Ayrton Senna und Niki Lauda.

Für alle

Die Standardausführung von "F1 2013" umfasst das komplette Spiel mit der aktuellen Saison und die klassischen Inhalte der 80er Jahre. Unter den Legenden befinden sich unter anderem Alain Prost im 1980 Williams FW07B, Mario Andretti im 1986 Team Lotus 98T, Mika Hakkinen im 1988 Team Lotus 100T oder Gerhard Berger im 1988 Ferrari F1-87/88C. Zeitgerecht wird man auf den Strecken Circuit De Jerez (früherer Austragungsort des Spanien Grand Prix) und Brands Hatch (die einstige Heimstrecke des Großbritannien Grand Prix) fahren dürfen.

Limitiert

Über Amazon vertreibt Codemasters zusätzlich eine Sonderausgabe namens "F1 2013: Classic Edition", die über besagte Inhalte noch Fahrer und Strecken aus den 1990er-Jahren integriert. Auf den Strecken Imola und Estoril treten beispielsweise Jean Alesi im 1992 Ferrari F92 A, Nigel Mansell im 1992 Williams FW14B, Michael Schumacher im 1996 Ferrari F310 und Alain Prost im 1999 Williams FW21 an. 

Alternativ zur limitierten Classic Edition werden die 1990er-Inhalte auch als Download erhältlich sein. Das Spiel erscheint am 4. Oktober für PC, PS3 und Xbox 360. (zw, derStandard.at, 19.8.2013)

(Video: F1 2013 - This is Formula 1)

Share if you care.