Neue Flughäfen für Bolivien

Regierung von Evo Morales baut bestehende Flughäfen aus, errichtet neuen Airport im Kokagebiet und plant neuen, zusätzlichen Flughafen für La Paz

Die Regierung von Evo Morales will einen neuen Flughafen bauen. Der Flughafen von La Paz, "El Alto", ist nach Ansicht Morales an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. In fünf bis zehn Jahren soll der neue Flughafen fertig sein. "Ein schöner, internationaler Flughafen", so Morales, der den bisherigen Flughafen "El Alto" ergänzen soll. Gebaut werden soll in Gebieten um Laja, Tiawanaku oder Mururata in der Umgebung von La Paz.

Flughafen auf ehemaliger US-Basis

Außerdem wird auf dem Gebiet einer ehemaligen Militärbasis der USA, in "Chimoré" (Cochabamba), ein neuer Flughafen errichtet. Bis 2008 war die Basis in der Kokaregion in Betrieb, melden bolivianische Medien. Der neue Flughafen "Chimoré", der etwa 340 östlich von La Paz liegen wird, soll eine 4.000 Meter lange Piste erhalten, die somit länger sein wird als jene in Santa Cruz. Der dann größte Flughafen des Landes soll 2015 eröffnet werden und rund 40 Millionen US-Dollar kosten. Zusätzlich sollen die Terminals in Santa Cruz und in La Paz modernisiert werden. 120 Millionen Dollar sollen in den Bau und die Modernisierung der anderen Flughäfen fließen.

Bis 2014 sollen laut Medienberichten zudem sechs Flugzeuge aus chinesischer Fabrikation für den Einsatz am neuen Flughafen "Chimoré" eintreffen.

Der Flughafen "El Alto" liegt etwa 14 Kilometer außerhalb der Stadt La Paz, wurde 1965 eröffnet und ist einer der höchstgelegenen der Welt. Auf 4.061 Metern Seehöhe starten und landen hier die Flugzeuge. (todt, derStandard.at, 19.8.2013)

Share if you care