Hartes Ivanschitz-Debüt bei Barça-Kantersieg

ÖFB-Teamspieler kam beim Stand von 0:6 gemeinsam mit Neymar auf das Feld - Real rettet drei Punkte

Zum Leidwesen von Andreas Ivanschitz startet der FC Barcelona mit Verve in die neue Saison der spanischen Primera Division. Der Legionär von UD Levante erlitt mit seiner Mannschaft im Camp Nou zum Auftakt eine 0:7 (0:6)-Niederlage. Ivanschitz kam allerdings erst nach etwas über einer Stunde beim Stand von 0:6 aufs Feld. Der Österreicher wurde zeitgleich mit Superstar Neymar eingewechselt. Die Tore für Barcelona erzielten Alexis Sanchez (3'), Messi (12'. 42.'/Pen), Dani Alves (24'),  Pedro (26', 73') und Xavi (45'). "Das Debüt hat alle meine Erwartungen übertroffen", erklärte der neue Barca-Chefcoach Gerardo Martino.

Am Sonntagabend startete auch Real Madrid in die Saison 2013/14. Die Madrilenen empfingen Real Betis Sevilla im Bernabeu-Stadion und mussten lange um die ersten drei Punkte zittern. Jorge Molina brachte die Gäste entgegen den Erwartungen in der 14. Minute in Führung. Karim Benzema glich noch in der ersten Hälfte für die Königlichen aus (26.). Als Betis gegen Ende etwas die Kräfte ausgingen, sorgte Neuzugang Isco für den versöhnlichen Abend im Haus des Weißen Balletts.

30 Millionen Euro hatte sich Real den offensiven Mittelfeldspieler aus Malaga kosten lassen. Der 21-Jährige überzeugte bei seinem Pflichtspieldebüt. "Es war wichtig, dass wir das erste Spiel zu Hause gewonnen haben", erkannte der spanische U21-Teamspieler. Sonst hätte den Königlichen auch unter Neo-Trainer Carlo Ancelotti ein Schicksal wie in der vergangenen Saison gedroht, als sie den Großteil der Spielzeit einem Rückstand auf Barca nachgelaufen waren.

Nach Barca und Real Madrid startete am späten Sonntagabend auch Atletico Madrid mit einem Sieg in die Meisterschaft. Der Dritte der vergangenen Primera-Division-Saison - lange Zeit sogar vor dem Stadtrivalen Real platziert - setzte sich auswärts gegen den FC Sevilla mit 3:1 durch. Matchwinner war Diego Costa mit einem Doppelpack (35., 79.). (red/APA; 18.8.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 290
1 2 3 4 5 6 7

doch irgendwie interessant: Ivanschitz wird auf der levante-HP als Stürmer geführt.

Der Bale Wechsel dürfte endlich offiziell sein.

Das wie viele Mal schon?
Hier hast du einmal die zwei einzigen Seiten, die es offiziell machen können:
http://www.tottenhamhotspur.com/home/
http://www.realmadrid.com/cs/Satell... me_ES2.htm

Schön zu sehen, dass Doping im Fussball doch was bringt.

Barcelona - Neu

dass martino wieder mehr wert auf pressing legt u messi zur schonung rausnahm, würd ich schon mal als gelungene neuerungen sehen. vielleicht kann er barcelona wieder jenes adrenalin zurückholen, dass sie 4 jahre lang zur besten vereinsmannschaft der welt machte. die kombinationen sollen jedenfalls wieder flüßiger und schneller als zuletzt abgelaufen sein - auch wenn levante natürlich noch kein maßstab ist.

ein CL-duell (-finale) bayern - barca, bei dem sich "beide" in höchstform präsentieren, wäre doch was!

dass casillas auch bei ancelotti keinen fixplatz zu haben scheint, ist schon sehr erstaunlich. sogar valdez bezeichnete ihn neulich als den besten.

wieviele spiele von real madrid hast du letzte

saison live gesehen?

selbstlos, der Victor.

Typisch katalanisch. Ich bin ja gespannt, wer nächsten Sommer kommt. Falls ihr den Casillas wirklich nicht mehr brauchts und weil Valdes ein neues Land/eine neue Kultur kennenlernen möchte könnte man einfach tauschen?

Bevor man den holt lieber keinen neuen Torhüer und dafür voll auf 100% Ballbesitz spielen.

Wer gibt da rot?

Nur damit das klar ist, man würde statt Ter Stegen eine Vogelscheuche ins Tor stellen oder einen zusätzlichen defensiven Mittelfeldspieler, der den letzten Mann gibt und am Aufbau beteiligt ist. Weil Barca eh immer extrem hoch steht würde der um die 30 Meter vor dem eigenen Tor spielen und quasi den radikalen Libero machen. Das scheint mir einfach die stabilere Variante zu sein.

Neymar soll einmal schauen, dass er seine Krankheit auskuriert und sich schön langsam in die neue Umgebung einlebt. Von Null auf Hundert braucht der vorerst gar nicht angasen. Was er aber bald abstellen muss, sind seine bereits bekannten Mätzchen. Da hoffe ich schwer auf Tata, dass er ihm diese so schnell wie möglich austreibt. Macht er das, dann kann er Mitte bis Ende der Hinrunde schön langsam anfangen zu zaubern. Wer das Testspeil gegen den FC Santos gesehen hat, für den war gestern die gewaltige Überlegenheit von Barça keine Überraschung. Man erkennt bereits die Handschrift des neuen Trainers. Schneller nach vorne, weniger Tiqui-Taca im Mittelkreis, direkte Corner wie man es sich erwartet, mehr Weitschüsse ... ich freu mich mit!

blödsinn

Tata ist gar nichts ....nur ein Argentinier und Messis Freund
Aber sein Ziel wird er nicht erreichen: Brasilien wird trotzdem Weltmeister 2014; auch wenn Neymar weniger spielen sollte

Tata ist Argentinier und Freund von Messis Vater!

Messi hat 2011 gesagt, dass Tata ein großartiger Trainer ist, als er bei seinem Heimatclub Newell anheuerte. Die Aussage ist nicht gekommen, als Tito gegangen ist oder sonstwas, sondern bezog sich auf den Amtsantritt von Tata bei den Old Boys.

Die Freundschaft zu Messis Vater ist auch Fakt, nicht mehr, nicht weniger.

direkte corner wie man es sich erwartet? dann sollte man endlich hrn xavi verbieten, diese zu schiessen (wie auch seine unnötigen freistösse)....ist nämlich eine grosse schwachstelle bei barca seit jahren - ebenso wie in der seleccion. ich greif mir schon seit jahren am kopf, aber xavi ist hierzulande einfach eine institution.

gegen levante wurden die meisten ecken kurz ausgeführt. ich denke das es unter martino wieder in diese richtung gehen wird. man hat erkannt das flanken nicht viel bringen. hin und wieder ein hoher versuch schadet aber trotzdem nicht. freistösse schießt die meisten messi. auch auf der linken seite. xavi ist aber neben messi noch der beste schütze. (wenn auch kein experte) könnte aber gut sein das neymar in zukunft mehr freistösse auf links schießen darf wenn er sich mal in die mannschaft gearbeitet hat..

Ich denke du solltest bei den Barça Spielen etwas öfters zum Monokel greifen ^..^

geh bitte, erzähl mir doch nix.

ich bin seit 10 jahren 1x pro monat im camp nou...xavi ist max ein mittelmässiger freistoss-spezialist, die corner sind leicht besser, aber anyway - da vergibt man einfach zuviele möglichkeiten.

xavi beim freistoss....is ein running gag hier. der bursche ist einfach eine institution, deshalb traut sich keiner was sagen. ein freund von mit schreibt für die AS, niemand würde hier einen xavi auch nur leise kritisieren, obwohl jeder weiss, dass man die standards verbessern könnte.

1x pro Monat im Camp Nou aber immer noch nicht mitbekommen, dass mit Puyol, Pique und Busquets gerade mal 3 Spieler im Kader sind die bei Eckstößen für Gefahr in der Luft sorgen können.

no sicher, hr gscheit...wenn xavi nach 100 jahren noch immer keine eckbälle höher als 1 meter 20 in den strafraum bringt, können 10 Puyols, Piques und Busquets im strafraum stehn - es bringt nix.

magst mir nochwas über xavis direkte freistösse erzählen? oder sonstwas?

Und du meinst, die haben die Eckbälle deswegen immer nur kurz gespielt, weil der Xavi unfähig ist a gescheite Flanke reinzuhauen?

Und obwohl Xavi das scheinbar selbst weiß (weil ohne Grund wird er die Eckbälle sonst ja nicht kurz spielen), hat er die Aufgabe dafür nie abgegeben?

Und wieso wurden die Eckbälle, die nicht von Xavi getreten wurden, ebenfalls in den meisten Fällen nur kurz abgespielt?

P.S.: Und zu den Freistößen von Xavi:

Dass Xavi aus einem Freistoß treffen kann, hat er bereits bewiesen. Messi trifft auch nicht öfters wenn er schießt.

Und Xavi ist zumindest noch besser als Dampfhammer Alves.

wurscht, ob er besser ist als alves. das steht hier meinerseits nicht zu debatte.

"die haben die Eckbälle deswegen immer nur kurz gespielt, weil der Xavi unfähig ist a gescheite Flanke reinzuhauen" - ja, kommt hin...denn jeder depp kennt xavis cornerstatistik

anyway, er ist ein weltklasse-kicker und hat enormen anteil an den barca- bzw spanien erfolgen...und ich liebe ihn dafür. aber das heisst noch lange nicht, dass er in sachen freistösse und corner besonders gut ist. ist er nämlich nicht. aber er lässt sich halt nicht davon abbringen. thats a fact

aber gut, bevor ich mich wiederhole: meine aussagen zu diesem thema kannst a bisserl weiter oben nachlesen - mehr dazu gibts meinerseits nicht.

Vielleicht liegts daran, dass Barca mit Pique und Busquets genau 2 Spieler hat, die im Luftzweikampf nicht chancenlos sind.

Posting 1 bis 25 von 290
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.