Nächstes iPhone soll in 128-GB-Variante kommen

16. August 2013, 11:09
91 Postings

Analyst erwartet Performance-Upgrade, bessere Kamera und Fingerabdrucksensor

Das nächste iPhone, vermutlich genannt iPhone 5S, soll in einer neuen Variante mit mehr Speicher erscheinen. Wie AppleInsider berichtet, soll es vom Apple-Smartphone künftig auch eine Fassung mit 128 GB geben.

Schnellere CPU und Arbeitsspeicher

AppleInsider bezieht sich dabei auf den KGI-Analysten Ming-Chi Kuo, der gleich weitere Prognosen zu den Innereien abgibt. Seiner Einschätzung nach wird Apple dem Prozessor ein kleines Upgrade spendieren. Er erwartet ein System-on-a-Chip mit einer CPU auf Basis der A7-Architektur von Apple, die auf einen GB LPDDR3-RAM zugreift.

Das neue Design, dem die ARMv8-Architektur zugrunde liegen dürfte, könnte einen deutlichen Sprung in Sachen Speichernutzungs-Effizienz machen, so dass ein GB des flotteren LPDDR3-Speichers ausreichen soll. Zum Vergleich: Aktuelle Android-Flaggschiffe wie das HTC One bieten zwar zwei GB RAM, nutzen aber noch LPDDR2.

Fingerprint-Sensor, aber kein NFC

Daneben rechnet Kuo auch mit einem Fingerabdrucksensor, der vermutlich in den Home-Button integriert und von Saphir-Glas geschützt wird. Dass Apple einen NFC-Chip in sein neues Telefon einbaut, glaubt er hingegen nicht. Die Kamera soll allerdings eine lichtstärkere Optik mit einer Apertur von f2.0 erhalten und mit einem Dual-LED-Blitz arbeiten.

Dafür geht er von einer neuen Farbvariante aus. Passend zu entsprechend eingefärbten Bauteilen könnte das iPhone 5S künftig auch in Gold-Optik erhältlich sein. Am Formfaktor des Gerätes, inklusive der Displaydiagonale von vier Zoll, soll sich nichts ändern. Laut Informationen von AllThingsD wird Apple das iPhone 5S am 10. September vorstellen. Auch eine günstigere Variante mit Kunststoff-Case, möglicherweise 5C genannt, könnte enthüllt werden. (red, derStandard.at, 16.08.2013)

  • Äußerlich soll sich beim nächsten iPhone kaum etwas ändern, in technischer Hinsicht soll das Gerät aber einige Fortschritte machen.
    foto: concept-phones.com

    Äußerlich soll sich beim nächsten iPhone kaum etwas ändern, in technischer Hinsicht soll das Gerät aber einige Fortschritte machen.

Share if you care.