OFETs könnten Einkaufskassen ersetzen

4. August 2003, 19:11
2 Postings

Den Einkaufswagen durch die Kasse schieben und alle Waren werden erfasst - organische Feldeffekt-Transistoren machen's künftig möglich

Bonn - Elektronische Schalter auf der Basis ultradünner organischer Molekülschichten versprechen vielseitige und preiswerte Anwendungsmöglichkeiten in der Mikroelektronik. Bonner Forscher untersuchen die verschiedenartigen Funktionsweisen dieser Hightech-Bestandteile, die schon bald das tägliche Leben verändern werden, berichtet die Bonner Universität. Dadurch wollen die Forscher auch neue Hinweise auf mögliche Optimierungsstrategien erhalten.

Für kurzfristigen Einsatz

"Organische Feldeffekt-Transistoren, auch OFETs genannt, sind in der Lage, die moderne Informations- und Kommunikationswelt dort zu revolutionieren, wo es nur auf kleine Datenmengen und einen kurzfristigen Einsatz ankommt, da sie eine vielseitige und preiswerte Lösung für neue Bereiche in der Mikroelektronik bieten", so Moritz Sokolowski vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie an der Uni in Bonn.

Bisher ungeklärt Eine der bisher ungeklärten Fragen bei den OFETs waren die Effekte, die bei ungenauem Auftragen auf die Trägeroberfläche entstanden sind. "Ein Molekül verhält sich nämlich nicht wie viele Moleküle zusammen. Für manche technologische Anwendungen sind Molekülverbände erforderlich, die elektrische Ladungsträger transportieren und sozusagen den Strom schalten", führt der Experte aus. "Dabei sind diese Molekülverbände hoch effizient, so dass sie ihre Fähigkeiten schon in relativ dünnen Schichten entfalten", so Sokolowski. Diese organischen Filme haben eine Dicke von 100 Nanometer. Die Forscher wollen einen organischen Film entwickeln, der ohne Verlust den Strom leitet, das heißt, sie arbeiten an einer Optimierung der Molekülschichten.

Wesentlich für die räumliche Anordnung der organischen Moleküle ist der Träger, auf den ein solcher organischer Film aufgebracht ist. "Die Moleküle spüren die Ordnung der Unterlage", führt Sokolowski aus. Über solche Effekte der Trägeroberfläche, so genannte Grenzflächeneinflüsse, ist bisher aber sehr wenig bekannt.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Die OFETs bieten vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Der vollbepackte Einkaufswagen wird einfach durch die Kasse geschoben, alle Waren werden elektronisch erfasst oder Gepäckstücke am Flughafen werden ohne fremde Hilfe einfach in die richtigen Laufbänder eingeordnet. OFETs könnten künftig auch bei der Diebstahlsicherung im Kaufhaus helfen: eingedruckte Kleidungslabels machen ein Entwenden unmöglich. (APA)

Share if you care.