"Verliebtsein" macht verrückt

1. August 2003, 14:07
posten

Destiny's-Child-Mitglied Beyonce Knowles mag den Zustand von "Schmetterlingen im Bauch" nicht

Hamburg - Beyonce Knowles, auf Solopfaden wandelndes Destiny's-Child-Mitglied, nervt der Zustand des "Verliebtseins". "Wenn du verliebt bist, machst du Dinge, die du normalerweise nicht tun würdest - es macht dich verrückt", sagte sie in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview der Programmzeitschrift "TV Spielfilm".

Die Steigerung davon sei "Dangerously in Love" - der Titel ihres aktuellen Albums. "Das ist der Punkt, wenn du auf Grund deiner Liebe jegliche Selbstkontrolle verlierst. Das macht mir Angst, da ich gern die Kontrolle über alles behalte", bekennt die 21-Jährige.

Über ihr Liebesleben hüllt sich Beyonce weitgehend in Schweigen: "Auch ich lese natürlich diese ganzen Klatschgeschichten, dass ich mit den unterschiedlichsten Freunden und Freundinnen verlobt sein soll. Und da ist so ziemlich jeder Rapper darunter, den man kennt." Mit der Zeit habe sie jedoch festgestellt, dass es besser sei, die Leute einfach reden zu lassen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.