Verschollener Ford-Western

3. August 2003, 22:03
posten

Joanneum Research präsentiert Fund des französischen Filmarchivs

Graz - Filmfreunde dürfen sich auf einen der ersten Western freuen: Am 11. August wird in Graz der lange verschollene Film "Bucking Broadway" (1917) aus dem ersten Schaffensjahr von John Ford (1894 - 1973) gezeigt. Der Streifen wurde im Jahr 2000 im Filmarchiv des Centre National de la Cinematografie (CNS) in Paris wiederentdeckt. Nach der jüngst abgeschlossenen, aufwendigen Restaurierung mit Know-how der steirischen Forschungsgesellschaft Joanneum Research wird der Stummfilm erstmals in Österreich zu sehen sein.

Falsch beschriftet

Filmhistoriker haben die Entdeckung mit dem Fund eines neuen Gemäldes von Cezanne verglichen. Gefunden wurde die Film aus dem ersten Jahr von Fords Regiekarriere anlässlich der Katalogisierung der Nitritfilmsammlung des CNS. Von Fords Stummfilmen haben nur acht überlebt - inklusive "Bucking Broadway", der im CNS-Archiv lange Zeit falsch beschriftet war und daher nicht entsprechend zugeordnet werden konnte.

Erst bei der Katalogisierung erkannten die CNS-Mitarbeiter den legendären Schauspieler Harry Caray - jenen Schauspieler, mit dem Ford die meisten seiner frühen Filme drehte - und konnten den Film identifizieren. Nach der Erstausstrahlung im Sender "France 3" und der Präsentation im Museum of Modern Art in New York wird der Film samt Livemusik im Rahmen des Grazer Klassik-Filmfestival "Classics in the City" nun erstmals in Österreich zu sehen sein.

Der Streifen des damals 23-jährigen Regisseurs besteche durch seinen rigorosen Aufbau, seine ausgefeilte Bildzentrierung und seinen Schnittrhythmus, heben Filmexperten hervor. Im Zentrum steht ein Cowboy auf einer Ranch in Wyoming. Er verliebt sich in die Tochter seines Dienstgebers und folgt ihr bis zum Broadway, um sie aus den Händen ihres Entführers zu befreien. Hauptattraktion des Films ist ein spektakulärer Reiterzug am Broadway und Kampfszenen auf einer Hotelterrasse.

Der beschädigte Film aus den Kindertagen des Westerns wurde mit Hilfe einer digitalen Filmrestaurierungsmethode aus Graz wieder hergestellt. Mit der Software, die am Institut für Informationssysteme und -management des Joanneum Research entwickelt wurde, konnten die 60.000 Einzelbilder in den Laboratoires Neyrac Films von Kratzern, Staub- und Wasserflecken und anderen Schäden befreit werden. (APA)

S E R V I C E

Die - einzige - Grazer Aufführung von "Bucking Broadway" findet am 11. August, 20.30 Uhr, im Landhaus statt. Eintritt frei.

Share if you care.