Fans entwickeln "StarCraft"-MMO

14. August 2013, 10:34
31 Postings

Blizzard segnet Indie-Projekt ab, Beta-Test könnte noch Ende 2013 starten, Finanzierung über Kickstarter

Blizzard hat bislang kein Online-Rollenspiel zu "StarCraft" umgesetzt, dafür hat das US-Studio ein externes Projekt dazu abgesegnet: Das kleine Entwicklerteam von Upheaval Arts, das sich aus Fans des Strategiespiels formierte, baut seine Modifikation "StarCraft Universe" zum kompletten MMO aus und bittet dafür über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter die Fans um Unterstützung.

Beta-Test

Insgesamt hoffen die Entwickler mindestens 80.000 Dollar für den ersten Akt sammeln zu können, am 10. September endet die Kampagne. Das fertige Spiel wird anschließend als Free2Play-Titel über Battle.net veröffentlicht. Für Ende 2013, Anfang 2014 wird eine öffentliche Beta-Testversion in Aussicht gestellt.

Alternatives Universum

Inhaltlich weichen die Autoren von Blizzards Handlungsstrang ab, wonach die Protoss am Ende von "StarCraft II: Wings of Liberty" besiegt werden und im Universum ein Überlebenskampf der Fraktionen losbricht. Für Mehrspielerschlachten zwischen menschlichen Spielern werkt man an einer MOBA-ähnlichen Player-vs-Player-Komponente, wie man es von Games wie "League of Legends" oder "Dota 2" kennt. (zw, derStandard.at, 14.8.2013)

(Video: "StarCraft Universe")

Links

StarCraft Universe (Kickstarter)

  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.