Facebook testet VIP-App für Prominente

14. August 2013, 09:11
12 Postings

Personen des öffentlichen Lebens sollen mit der App besser mit anderen kommunizieren und ihre Seiten verwalten

Schauspieler, Musiker und Politiker könnten schon bald eines gemeinsam haben: Eine eigene App auf Facebook, zu der nur berühmte Menschen Zugang haben. So eine Anwendung befindet sich laut AllThingsD zumindest gerade in der Testphase. Als Tester dienen dem sozialen Netzwerk aktuell angeblich eine Handvoll Promis.

Fragen von Fans beantworten

Diese App soll den Persönlichkeiten eine Möglichkeit bieten, miteinander von mobilen Geräten aus zu kommunizieren. Zudem soll es einfache Möglichkeit für sie geben, von der App aus Fragen von Fans zu beantworten. Facebook plant diesen Schritt angeblich, um mehr Prominente auf Facebook zu locken bzw. sie dort zu behalten. Mühsames Interagieren mit anderen soll anhand dieser App vereinfacht werden.

Direkt in Kontakt treten

Die Promis sollen vor allem auch informiert werden, wenn nach einem geposteten Statusupdate viel über sie diskutiert wird. Die Musiker, Schauspieler oder Politiker können dann mit Fans direkt in Kontakt treten und diskutieren. Ob die App auch tatsächlich gelauncht wird, ist nicht klar. 

Twitter legt vor

Für Personen des öffentlichen Lebens gibt es bereits einige solcher Apps, beispielsweise WhoSay. Diese Anwendung ermöglicht es, über verschiedene Plattformen hinweg Content zu verwalten und mit Fans in Verbindung zu treten. Angefangen mit VIP-Versionen von Netzwerken hat Twitter. Der Microblogging-Dienst stellt VIP-Versionen seiner App für Promis zur Verfügung. (red, derStandard.at, 14.8.2013)

  • Personen wie Lady Gaga, Eminem oder Jamie Oliver können ihre Inhalte und Kommunikation mit einer neuen VIP-App besser verwalten.
    screenshot: facebook/lady gaga

    Personen wie Lady Gaga, Eminem oder Jamie Oliver können ihre Inhalte und Kommunikation mit einer neuen VIP-App besser verwalten.

Share if you care.