Bora Bora ist teuerstes Urlaubsziel der Welt

12. August 2013, 14:22
43 Postings

Kefalos auf Kos günstigster Ferienort Europas - 39 Euro für Standard Doppelzimmer - Weltweit thailändische Destinationen am preiswertesten - Bora Bora am teuersten

Wien - Patong Beach in Thailand und Bora Bora im Südpazifik haben als Urlaubsdestination zwar gemeinsam, dass sie besonders weit von Österreich entfernt liegen - beim Preis für den Aufenthalt im Doppelzimmer gibt es allerdings den größten Unterschied: Patong Beach ist mit durchschnittlich 38 Euro für das Standard Zweierzimmer die günstigste Sommerreisedestination, Bora Bora, das zu Französisch Polynesien, gehört mit im Schnitt 577 Euro die teuerste, so das Internet-Hotelportal trivago.de am Montag über die Preise im Juli und August.

In Europa ist Kefalos auf Kos in Griechenland mit 39 Euro am günstigsten und Porto Cervo auf Sardinien mit 484 Euro am teuersten.

In Europa ist laut dem Portal aber auch Varna in Bulgarien mit 48 Euro preiswert. Las Palmas (55 Euro) auf Gran Canaria oder auch Almeria (56 Euro) auf Teneriffa seien ebenso günstig buchbar. Weltweit sind Ferienorte in Thailand am günstigsten.

Zu den teuren Pflastern gehört traditionell auch Monaco an der Cote d'Azur, wo der Online-Dienstleister einen Durchschnittspreis von 366 Euro für das Standard Doppelzimmer im Juli und August heuer ermittelte. Am günstigsten in den US-Ferienorten nächtigt man in Clearwater in Florida um 81 Euro. (APA, 12.8.2013)

  • Für die meisten Menschen bleibt Bora Bora mit durchschnittlich 577 Euro für ein Standard Zweierzimmer ein unerreichbarer Traum.

    Für die meisten Menschen bleibt Bora Bora mit durchschnittlich 577 Euro für ein Standard Zweierzimmer ein unerreichbarer Traum.

Share if you care.