Armee griff mutmaßliche Terroristen auf dem Sinai an

Apache-Hubschrauber eröffneten Feuer auf Ortschaft

Sinai - Die ägyptische Armee hat im Norden der Sinai-Halbinsel Häuser mutmaßlicher Terroristen unter Beschuss genommen. In der Nacht zum Sonntag meldeten Anrainer, mehrere Ziele in der Ortschaft Al-Tuma östlich von Al-Arish seien von "Apache"-Hubschraubern aus beschossen worden. Über mögliche Opfer wurde zunächst nichts bekannt. Kurz nach der Attacke griffen islamistische Extremisten eine Polizeistation in Al-Arish an.

In den vergangenen Tagen hatten militante Islamisten im Norden der Sinai-Halbinsel mehrfach Stellungen der Sicherheitskräfte attackiert. Schon seit dem Sturz von Präsident Hosni Mubarak Anfang 2011 ist die Sicherheitslage auf der Halbinsel sehr angespannt. Die ägyptische Armee hatte vor einigen Wochen zusätzliche Soldaten in das Gebiet verlegt. (APA, 11.8.2013)

Share if you care
4 Postings

The promised land

Genesis 15:18: "To your descendants I have given this land, From the river of Egypt (Wadi el-Arish) as far as the great river, the river Euphrates (Syrien/Irak):"

Israels biblical border - south and north:
http://www.bible.ca/archeolog... -egypt.jpg
http://www.bible.ca/archeolog... ron8-4.jpg

Bibel?

Glücklicherweise haben die Israelis mit der Bibel nichts am Hut! Das sind nur Phantasien von streng gläubigen Amerikanern.

Es gibt keine archäoligischen Beweise für den Exodus oder das Reich Salomons. Diese Teile der Bibel wurden bei der Tempelrenovierung zur Zeit des Königs Josia "gefunden". In dieser Zeit schien die politische Errichtung eines großen Israel möglich, weil die beiden regionalen Großmächte im Norden und Süden zu schwach waren, um sich um Israel zu kümmern. So der israelische Archäologe Israel Finkelstein.

Ich verstehe aber nicht, was dein Kommentar mit dem Artikel zu tun hat.

Es geht also los

Ziel ist der Suez Kanal.
Dieser ist der einzige Faustpfand in Ägypten von Bedeutung.

na, also... geht doch...

kaum sind die mursis von der armee abserviert, gehts den desperados im ägyptisch-israelischen grenzgebiet schon an den kragen.... der gesetzlose zustand in teilen des sinai scheint dem ende zuzugehen... ich bin sicher, diese aktionen erfolgen in absprache mit israel...

der mursi mitsamt den salafisten an der macht in kairo hätte keinen finger gerührt, diese zustände anzugreifen, oder sonstwie zu behindern...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.