Jazzfest Saalfelden mit Routiniers und Neulingen

8. August 2013, 19:01
5 Postings

David Helbock wird mit seinem Projekt Action Figures am 23. August den Konzertreigen auf der Hauptbühne eröffnen

Saalfeldfen - Das Jazzfestival in Saalfelden (von 22. bis 25. August) sucht wieder einen Mix aus Tradition und Moderne: Der Konzertreigen auf der Hauptbühne beginnt am Freitag, dem 23. August, mit dem österreichischen Pianisten David Helbock (Projekt Action Figures). Es folgen der schräg-präzise französische Gitarrist Marc Ducret mit einer zwölfköpfigen Band (Tower Bridge), in der Könner wie Tim Berne zu finden sind. Zu hören ist auch Trompeter Steven Bernstein im Quartett (u. a. mit Drummer Bobby Previte).

Am Samstag hört man Trompeter Franz Hautzinger mit der Formation Big Rain (u. a. mit Bassist Jamaaladen Tacuma und Hamid Drake am Schlagzeug) wie auch den Keyboarder John Medeski, der ein Solokonzert gibt. Daneben werden Jon Madofs Jewish Afro Beat, Christian Lillingers Grund, Martin Küchens Angles 9 antreten. Und das Finale auf der Hauptbühne beschreitet (mit einem Gershwin-Programm) der US-Keyboarder Uri Caine.

Beim kleinen Saalfeldener Subfestival Shortcuts, im Kunsthaus Nexus abgehalten, hört man unter anderem Trompeter Lorenz Raab, Schlagzeuger Bobby Previte oder Trompeter Franz Hautzinger mit Kammermusikprojekten. Mit dabei auch der aktionistisch-lustige Schlagzeuger Han Bennink, der zusammen mit Pianist Uri Caine im Duo auftritt.   (tos, DER STANDARD, 9.8.2013)

  • Der österreichische Pianist David Helbock.
    foto: bettina frenzel

    Der österreichische Pianist David Helbock.

Share if you care.