Von Veggie Day und Fleischfreitag

5. August 2013, 16:28
776 Postings

Deutsche Grüne fordern vegetarischen Tag in öffentlichen Kantinen – Glawischnig setzt auf freie Entscheidung

Einmal in der Woche soll in öffentlichen Kantinen nur vegetarische oder vegane Küche angeboten werden, fordern die Grünen in Deutschland. Nach der Bundestagswahl im Herbst will die Partei einen bundesweiten fleischlosen Tag zum Standard machen. Im Interview mit der Bild-Zeitung sagte die Fraktionsvorsitzende Renate Künast: "Ein Veggie Day ist ein wunderbarer Tag zum Ausprobieren, wie wir uns ohne Fleisch und Wurst ernähren. Vegetarisch kochen ist nämlich mehr, als nur das Fleisch wegzulassen." Es sei außerdem gut für das Klima und trage zu höherer Qualität und artgerechter Tierhaltung bei, so Künast.

Vorreiterfunktion öffentlicher Kantinen

Der hohe Fleischkonsum berge nicht nur gesundheitliche Risiken, sondern erzwingt auch eine rücksichtslose Massentierhaltung, die auf Mensch, Tier und Umwelt keine Rücksicht nehme, heißt es dazu im Wahlprogramm. Öffentliche Kantinen sollten deshalb eine Vorreiterfunktion übernehmen und damit helfen, den Fleischkonsum der Deutschen zu senken und einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln zu schaffen.

Bewusstseinsbildung und freie Entscheidung

Die österreichischen Parteikollegen hingegen setzen "auf Bewusstseinsbildung und die freie Entscheidung mündiger Konsumenten", sagt Reinhard Pickl-Herk, Sprecher von Grünen-Chefin Eva Glawischnig. Bewusst hin und wieder auf Fleisch zu verzichten sei ein Beitrag zu Klimaschutz und Ressourcenschonung, Verbote seien allerdings nicht der richtige Weg. Die österreichischen Grünen verfolgen aber seit längerer Zeit ähnliche Initiativen, so Pickl-Herk, beispielsweise die Aktion Fleischfreitag.

In Österreich werden pro Person und Jahr im Schnitt 70 Kilogramm Fleisch vertilgt. Der globale Fleischkonsum liegt bei durchschnittlich 40 Kilo pro Person. (juni, derStandard.at, 5.8.2013)

  • In Österreich werden pro Person und Jahr im Schnitt 70 Kilogramm Fleisch vertilgt.
    foto: christof stache

    In Österreich werden pro Person und Jahr im Schnitt 70 Kilogramm Fleisch vertilgt.

Share if you care.