Ein Lebensmittel-Aufkleber, der fühlt und denkt

4. August 2003, 19:11
1 Posting

Ein kleiner blauer Punkt soll künftig Auskunft über den Frischezustand von Fleisch geben können

Bayreuth/Haifa - "Der blaue Punkt soll dem Endverbraucher deutlichere Hinweise auf die Frische von Fleischwaren geben", so Dietrich Haarer, Experimentalphysiker an der Universität von Bayreuth, der gemeinsam mit dem israelischen Chemiker Yoav Eichen und Lebensmitteltechnologen und Tierhygenikern der Universität Bonn die Klebeetikette entwickelt hat.

Zeit-Temperatur-Integrator

Der "blaue Punkt" ist mit einem so genannten Zeit-Temperatur-Integrator (TTI) versehen. Bekanntlich beeinflussen Temperaturschwankungen die Qualität eines Lebensmittels unmittelbar. Deshalb führen Unterbrechungen der Kühlkette zum vorzeitigen Verderben. "Das heute verwendete Mindeshaltbarkeitsdatum ist lediglich ein Anhaltspunkt für die Haltbarkeit bei empfohlenen Lagerungsbedingungen", so der Experte. Es sage jedoch nichts über die Temperaturführung bei Transport und Lagerung aus. Dabei könne nur ein TTI-System wirksam helfen. Prototypen haben ihre Alltagstauglichkeit bei Schweine- und Geflügelfleisch bereits bewiesen, berichten die Forscher.

In etwa einem Jahr soll die Etikette marktreif sein, berichtet die Universität Bayreuth. (red/pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.