US-Initiative gegen illegales Abholzen

3. August 2003, 19:09
5 Postings

Technologische Hilfe soll Überwachung der Regenwälder verbessern

Washington - Die USA haben am Montag eine globale Initiative gegen illegales Abholzen und damit zum Schutz der gefährdeten Regenwälder auf der Welt gestartet. Wie das US-Außenministerium mitteilte, soll den Entwicklungsländern unter anderem durch die Bereitstellung moderner Technologien zum Überwachen der Aktivitäten in den Wäldern geholfen werden, den verbotenen Holzhandel zu bekämpfen.

Die Initiative konzentriere sich vor allem auf die Flusstäler des Kongo und Amazonas sowie auf die tropischen Wälder in Mittelamerika und Südostasien. Nach Schätzungen der Weltbank gehen den Entwicklungsländern jährlich 10 bis 15 Milliarden Dollar (bis 13,06 Mrd. Euro) durch illegales Abholzen verloren. (APA/dpa)

Share if you care.