IBM übernimmt ABB-IT

6. August 2003, 11:13
posten

1.200 Mitarbeiter wechseln zu Big Blue

Der schweizerisch-schwedische Technologiekonzern ABB wird einen Großteil seiner IT an IBM auslagern. Wie der Konzern heute, Dienstag, bekanntgab, sollen in den nächsten zehn Jahren fast 90 Prozent der ABB-IT-Infrastruktur (IS) an Big Blue übergeben werden. Im Zuge des Deals, der einen Wert von 1,1 Mrd. Dollar hat, werden mehr als 1.200 ABB-Mitarbeiter zu IBM wechseln.

"Damit können wir gleichzeitig von IBMs globaler Kompetenz bei Informationssystemen profitieren"

Die Auslagerung der IS sei Bestandteil der ABB-Strategie, sich auf das industrielle Kerngeschäft zu konzentrieren und ermögliche ABB während des Vertragszeitraumes bedeutende Kosteneinsparungen, teilte der Konzern mit. "Damit können wir gleichzeitig von IBMs globaler Kompetenz bei Informationssystemen profitieren", sagte ABB-Finanzchef Peter Voser. IBM Global Services wird für den Betrieb und den Support der IS in 14 europäischen und nordamerikanischen Ländern verantwortlich sein und auch das Management der Server, Betriebssysteme, Unternehmensnetzwerke, PCs und Help Desks übernehmen.

Einschließlich der bereits im vierten Quartal 2001 unterzeichneten Verträge über Pilotprojekte im Wert von 600 Mio. Dollar wird das Abkommen über die nächsten zehn Jahre ein Volumen von bis zu 1,7 Mrd. Dollar haben. Zusätzlich zu 510 ABB-Mitarbeitern, die im Zuge dieser Pilotprojekte in Schweden und Indien bereits zu Big Blue gewechselt sind, werden weitere rund 780 Angestellte zu IBM überstellt. Die Übergabe soll in den meisten Fällen im kommenden September stattfinden. (pte)

Links

ABB

IBM

Share if you care.