Mobilfunkpenetration in Ungarn stieg bis Juni auf 72,1 Prozent

6. August 2003, 11:17
posten

Vodafone verbuchte Marktanteilsgewinne, Westel und Pannon GSM verloren Marktanteile

In Ungarn ist die Mobilfunkpenetration im ersten Halbjahr 2003 seit Jahresbeginn von 68 auf 72,1 Prozent gestiegen, berichtet die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Die Zahl der Handykunden stieg um knapp 438.000 auf 7,3 Mio. Mobiltelefonierer.

Marktführer war Ende Juni weiterhin die Matav-Mobilfunktochter Westel, dessen Marktanteil allerdings von 49,58 auf 48,16 Prozent zurückging. Marktzweiter war der Mobilfunkbetreiber Pannon GSM, der ebenfalls einen Marktanteilsverlust von 38,29 auf 37,52 Prozent verbuchte. Vodafone konnte hingegen als einziger ungarischer Handynetzbetreiber Marktanteilsgewinne verbuchen und baute den Marktanteil von 12,13 auf 14,33 Prozent aus. (APA)

Share if you care.