Notebook-Festplatte als Datenspeicher für unterwegs

6. August 2003, 11:28
2 Postings

Wenn beim Fotografieren der Platz auf der Speicherkarte knapp wird

Wenn beim digitalen Fotografieren im Urlaub der Platz auf der Speicherkarte knapp wird, bietet sich ein digitales Zwischenlager an. Dazu gibt es inzwischen mehrere Komplettlösungen auf dem Markt. Einen anderen Weg geht ein vom Vertriebshaus Pearl angebotenes Gerät, in das eine bereits vorhandene Notebook-Festplatte (2,5 Zoll) eingebaut wird. Ein defekter Mobilrechner findet so eine neue Verwendung als Datenspeicher für unterwegs.

Sechs Karten

Das ImageDrive kann die Bilddaten von sechs verschiedenen Karten aufnehmen - von der MultiMedia-Card über die SmartMedia-Card bis zur CompactFlash-Card. Ein integrierter Akku versorgt das Laufwerk etwa zweieinhalb Stunden lang mit Strom und wird über ein Netzteil wieder aufgeladen. Der Anschluss an den PC erfolgt über eine USB-1.1-Schnittstelle. Das Gerät wird zusammen mit einer Tasche zum Preis von 149,90 Euro (Deutschland) vertrieben. (APA/AP)

Share if you care.