Alcatel baut neuen Satelliten für Eutelsat

6. August 2003, 11:17
posten

HOT BIRD 7A mit deutlich mehr Kapazitäten

Der Satellitenbauer Alcatel Space wird für den Satellitenanbieter Eutelsat den neuen Satelliten HOT BIRD 7A bauen. Mit dem Auftrag für den Bau des neuen Satelliten reagiert Eutelsat auf den Verlust des beim Start im Dezember 2002 verlorenen HOT BIRD 7. Der neue Satellit wird im Gegensatz zu den ursprünglichen Spezifikationen dieses Satelliten deutlich mehr Kapazitäten tragen. Aufgrund der neuen Spezifikationen hat sich Eutelsat für eine größere und flexiblere Satellitenplattform als ursprünglich vorgesehen entschieden.

HOT BIRD 7A wird auf der Plattform Spacebus 3000 B3 von Alcatel Space basieren. Der Satellit soll im Herbst 2005 gestartet werden und auf 13 Grad Ost im geostationären Orbit kopositioniert werden, die derzeit die weltweit führende Position für Satellitenfernsehen ist. Auf dieser Position befinden sich außerdem bereits die anderen Mitglieder der HOT BIRD-Familie und übertragen von dort derzeit 676 TV- und 565 Hörfunkkanäle. Der neue Satellit ist mit 38 Ku-Band-Transpondern ausgestattet. Mit 18 Transpondern wird der ältere HOT BIRD 1 abgelöst, die anderen 20 Transponder werden als Backup und Redundanzen für die Satelliten HOT BIRD 2, 3 und 4 bereitgehalten.

"Der neue Satellit ist flexibel einsetzbar. Dies bedeutet, er kann bei Bedarf oder nach einem Ausfall einen der drei anderen HOT BIRD-Satelliten ersetzen", so Guiliano Berretta, Chairman und CEO von Eutelsat. HOT BIRD 7A wird von Alcatel an den Standorten Toulouse und Cannes in Südfrankreich gebaut und ist auf eine Lebensdauer von 15 Jahren ausgelegt. Das geplante Startgewicht beträgt 4.000 Kilogramm. Des weiteren ist der Satellit mit Solarflügel ausgerüstet, die zehn Kilowatt elektrischen Strom liefern. HOT BIRD 7A ist bereits der sechzehnte Satellit, den Alcatel Space für Eutelsat bauen wird. (pte)

Share if you care.