Wanadoo drehte im 1. Halbjahr in Gewinnzone

5. August 2003, 10:55
posten

Betriebsgewinn von 60 Mio. Euro - Hohes Umsatzplus

Der nach T-Online zweitgrößte europäische Internet-Anbieter Wanadoo hat im ersten Halbjahr 2003 bei einem deutlichen Umsatzanstieg die Gewinnzone erreicht. Das Unternehmen bekräftigte seine Prognosen für das Gesamtjahr.

Im ersten Halbjahr sei ein Betriebsgewinn von 60 Mio. Euro erzielt worden, nach einem Verlust von 4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das zu France Telecom gehörende Unternehmen am Montag in Paris mit. Der Umsatz sei um 34 Prozent auf 1,227 Mrd. Euro gestiegen.

Angebote von Diensten für schnelleres Surfen und höhere Downloadraten aus dem Internet - wie DSL bei T-Online - trugen den Angaben zufolge zum Erreichen der Gewinnzone wesentlich bei. Auch das Geschäft mit Online-Werbung habe sich belebt. "Wir hatten einen guten Anstieg der Profitabilität, der uns die Bekräftigung unserer Ziele für 2003 ermöglicht", sagte Unternehmenschef Olivier Sichel. Wanadoo erwartet 2003 einen Anstieg des Umsatzes um 25 bis 30 Prozent, eine Verdreifachung des konsolidierten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) und das Erreichen der Ebitda-Gewinnschwelle in den Segmenten Internetzugang, Web Portals und E-Commerce.

T-Online will das Halbjahresergebnis am 12. August veröffentlichen. Im ersten Quartal hatte der größte europäische Internet-Anbieter wegen verstärkter Internet-Nutzung während des Golfkriegs die Gewinn-Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. T-Online hatte dabei ein Quartals-Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) von 76 Mip. Euro ausgewiesen, nach einem Verlust von 14,52 Mio. Euro im Vorjahresquartal.(APA/Reuters)

Share if you care.