Jenbacher verschwindet vom Kurszettel der Wiener Börse

3. August 2003, 20:42
posten

Neo-Eigentümer General Electric spaltet Streubesitz des Tiroler Traditionsunternehmens ab

Jenbach - Bei dem seit heurigem Frühjahr zum US-Mischkonzern General Electric (GE) gehörenden Tiroler Gasmotorenhersteller GE Jenbacher wird das noch verbliebene Streubesitzvermögen in eine neu gegründete Aktiengesellschaft abgespalten. Dies wurde Montag in einer außerordentlichen Hauptversammlung der GE Jenbacher beschlossen. Damit wird das Tiroler Traditionsunternehmen künftig nicht mehr an der Wiener Börse notieren.

Die Publikumsaktionäre scheiden mit der Eintragung der Spaltung im Firmenbuch aus der GE Jenbacher AG aus. Nach den Angaben erhalten sie entweder (sofern sie Widerspruch zu Protokoll gegeben haben) 18,10 Euro Barabfindung pro Aktie oder Aktien an der neu gegründeten AG im Gegenwert von je 1,46 Euro plus eine bare Zuzahlung von 16,64 je Aktie.

Zuletzt befanden sich bei GE Jenbacher nur noch weniger als 5 Prozent in Händen von Kleinaktionären. Wie berichtet hält General Electric seit einem erfolgreichen Übernahmeoffert im Frühjahr mehr als 95 Prozent an Jenbacher.(APA)

Link

GE

Jenbacher

Share if you care.