Zweckbau statt Hundertwasser-Müllverbrennungsanlage

5. August 2003, 21:00
2 Postings

Architekturwettbewerb für neue Anlage in Simmering entschieden - Auf Fassadengestaltung im Stil der Spittelau wurde verzichtet

Wien - Die geplante dritte Wiener Müllverbrennungsanlage (MVA) kann als Modell bereits besichtigt werden. Der Architekturwettbewerb für den Müllofen in Simmering ist abgeschlossen, als Sieger ging eine Bietergemeinschaft hervor. Auf eine künstlerische Fassadengestaltung - nach Vorbild der "Hundertwasser-MVA" Spittelau - wurde verzichtet. Die offiziell MVA Pfaffenau genannte Anlage ist eine schlichter Zweckbau. (APA)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die künftige Gestaltung der Müllverbrennungsanlage im Modell

Share if you care.