Die Suche nach dem großen Klangerlebnis

2. August 2013, 18:28
11 Postings

Der Soundtüftler Alan Parsons gastiert mit neuen Mitstreitern am Wochenende in Salzburg und Kärnten

Auf der Hipness-Skala konnte der Londoner Alan Parsons noch nie wirklich punkten. Dabei startete der Multiinstrumentalist und Komponist seine Karriere 1967 mit 18 Jahren in den Abbey Road Studios als Toningenieurassistent, arbeitete an Beatles-Alben, bevor er Produktionen für Paul McCartney, die Hollies oder Pink Floyds The Dark Side of the Moon kontrollierte.

Letztere brachte Parsons 1973 die erste Grammy-Nominierung in der Kategorie "bester Soundingenieur" ein. Parsons sah sich selbst als "Aufnahmeleiter", der schon einmal den Folkrocker Al Stewart durch Hinzufügen eines Saxofons zum Jazzballadensänger machte.

Gemeinsam mit dem Pianisten, Produzenten und Manager Eric Woolfson startete der Tontüftler 1975 eine eigene Band: The Alan Parsons Project. An der Schwelle zu Punk und während der Blüte des Pub-Rock ein reichlich uncooler Vorstoß in die Welt des ebenso gediegenen wie ausgefeilten Kunstrocks.

Zuerst vertonte das Duo Edgar Allan Poes Tales of Mystery and Imagination - ein Mix aus klassisch-sinfonischen und Rockelementen. Darauf findet sich auch der düstere Vocoder-Diskothekenhit The Raven. Es folgten Werke über Glücksspiel, Ruhm, einen Sciencefictionroman von Philip K. Dick und den katalanischen Architekten Antoni Gaudí.

Der Sound tendierte später öfters Richtung allzu großer Gefälligkeit oder gar prätentiösen Schmalzes. Dennoch: Richard Dorfmeister hat das Instrumentalstück Mammagamma (1982) vor zwei Jahren in seine eklektische CD Private Collection aufgenommen.

Nachdem Woolfson 2009 an einem Krebsleiden verstorben ist, kommt Parsons jetzt mit sechs Begleitmusikern und unter altem Namen für zwei Shows nach Österreich. (dog, DER STANDARD, 3./4.8.2013)

  • 3. 8., Congress, Salzburg, 20.00
  • 4. 8., Wörtherseebühne, Klagenfurt, 20.30
  • Eben-nicht-Hipster Alan Parsons.
    foto: toppress / schoendorfer

    Eben-nicht-Hipster Alan Parsons.

Share if you care.