Juwelendiebe landen erneut Millionencoup in Cannes

31. Juli 2013, 19:28
10 Postings

Geschäft an der Croisette überfallen

Cannes - Eine Serie spektakulärer Überfälle versetzt die südfranzösische Stadt Cannes in Aufruhr: Nach dem wohl größten Juwelenraub aller Zeiten vor wenigen Tagen schlugen am Mittwoch erneut zwei bewaffnete und maskierte Täter zu. Sie raubten nach Angaben aus Ermittlerkreisen am helllichten Tag ein Luxus-Uhrengeschäft im Zentrum des berühmten Urlaubsortes am Mittelmeer aus.

Etwa 40 Uhren erbeutet

Bei dem Überfall gegen 11.00 Uhr war das Uhrengeschäft Kronometry gegenüber des Filmfestival-Palastes von Cannes an der berühmten Promenade La Croisette das Ziel. Der erste Täter gab sich laut Ermittlern als Kunde aus, hatte aber eine Handgranate bei sich. Er ließ dann seinen Komplizen in das Geschäft, der eine Faustfeuerwaffe bei sich trug. Sie bedrohten den Geschäftsstellenleiter und drei Verkäufer und entkamen mit etwa 40 Uhren aus den Auslagen.

Der Wert ihrer Beute war zunächst unklar. In demselben Geschäft hatten Einbrecher bereits im Februar rund 150 Uhren in einem Wert von geschätzt rund einer Million Euro erbeutet. Damals waren mindestens zwei Täter während der Mittagspause der Angestellten eingedrungen und hatten in weniger als zehn Minuten das Geschäft ausgeräumt.

Juwelencoup am Sonntag

Erst am Sonntag hatte ein bewaffneter und maskierter Räuber ebenfalls am helllichten Tag den vermutlich größten Juwelencoup aller Zeiten in Cannes gelandet: Er hatte bei einer Verkaufsausstellung des Hauses Leviev im Luxus-Hotel Carlton 72 mit Diamanten besetzte Schmuckstücke im Wert von 103 Millionen Euro erbeutet. Nach dem Überfall wurden die Sicherheitsvorkehrungen des Hotels unter anderem von den eigenen Angestellten als zu lax kritisiert.

Bisher galt der Einbruch im sogenannten Diamantzentrum der belgischen Stadt Antwerpen im Februar 2003 als der weltweit größte Schmuckdiebstahl. Damals räumten Diebe dort mehr als 120 der 160 Safes aus und machten Beute im Wert von rund 100 Millionen Euro.

In Cannes war es allerdings in den vergangenen Monaten zu einer ganzen Reihe spektakulärer Schmuck-Diebstähle gekommen. Zuletzt wurde am Rande des Filmfestes im Mai zunächst Schmuck des bekannten Schweizer Juweliers Chopard im Wert von rund einer Million Euro und später ein Diamantencollier des Schweizer Hauses De Grisogono im Wert von zwei Millionen Euro erbeutet. (APA, 31.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Polizist vor dem Uhrengeschäft Kronometry, das überfallen wurde.

Share if you care.