Bewährungsprobe für Rapid

31. Juli 2013, 17:04
191 Postings

Asteras Tripolis heißt heute der griechische und auf Augenhöhe agierende Gegner der Hütteldorfer

Tripoli - Da Rapids Grieche Thanos Petsos vor 22 Jahren in Düsseldorf geboren wurde und dort aufgewachsen ist, kann er über Asteras Tripolis keine ausführliche Auskunft geben. "Sie wurden Dritter in der griechischen Liga, müssen stark sein." Das könnten Guido Burgstaller oder Kapitän Steffen Hofmann auch sagen. Da aber die Großmutter und die Patentante Petsos' in Griechenland leben, ist das Nichtwissen des von Greu-ther Fürth gekommenen Mittelfeldspielers fundierter. Immerhin kennt er das kleine Gipedo-Stadion (7500 Plätze), mit der griechischen U21 hat er in diesem vor zwei Jahren gegen den deutschen Nachwuchs 4:5 verloren. Dass er damals zwei Tore geschossen hat, ist eine Randnotiz. "Es zählen im Fußball die Siege."

Rapid wird am Donnerstag (20.30 Uhr, ORF 1) europäisch tätig. Das Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League steht an. Trainer Zoran Barisic hat sich über Asteras schlaugemacht. "Die Mannschaft spielt einen technisch hochwertigen Fußball, schnell und schnörkellos nach vorn, ist in der Rückwärtsbewegung gut organisiert." All das kann Rapid aber auch, insofern ist Barisic zuversichtlich. Zumal die Genalprobe gegen Wiener Neustadt (4:0) "vielversprechend war". Rapid zeigte sich hitzeresistent, die Temperaturen auf der Peloponnes "sind uns wirklich wurscht".

Nicht nur Petsos weiß, dass die griechische Meisterschaft erst am 18. August beginnt. "Das müsste ein Vorteil für uns sein, wir sind im Rhythmus." Hofmann bestreitet seine 46. Europacuppartie, er lässt damit Hans Krankl hinter sich, zieht mit Reinhard Kienast gleich. Rekordhalter Peter Schöttel ist in Reichweite, er brachte es auf 49 Einsätze.

In der Vorsaison schaffte Rapid im Playoff (4. Runde) gegen PAOK Saloniki den Einzug in die Gruppenphase. Überschattet wurde das Auswärtsspiel von massiven Ausschreitungen, die zu einem Geisterspiel und einer Geldstrafe führten. Rapid ist immer noch von einem Ausschluss bedroht, kickt auf Bewährung. Die 400 mitgereisten Fans gelobten, sich in Tripoli ordentlich zu benehmen. (hac, DER STANDARD, 1.8.2013)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen zur Europa-League-Qualifikation Asteras Tripolis - Rapid am Donnerstag:

Europa-League-Qualifikation - 3. Runde, Hinspiel: Asteras Tripolis - SK Rapid Wien (Tripoli, Gipedo-Stadion, 20.30 Uhr MESZ/live ORF eins, SR Kevin Blom/NED). Rückspiel am 8. August (20.30 Uhr/live ORF eins) im Wiener Hanappi-Stadion

Asteras: Hernandez - Tsabouris, Goian, Bartolini, Formica - Usero, Zisopoulos - Navarro, De Blasis, Caffa - Barrales

Ersatz: Bantis - Zaradoukas, Lisgaras, Castells, Kourbelis, Setti, Pol, Grazzini, Bakasetas, Carrasco

Rapid: Novota - Trimmel, Sonnleitner, Dibon, Schrammel - Petsos, S. Hofmann, Boskovic - Schaub, Sabitzer, Burgstaller

Ersatz: Radlinger - Palla, Denner, M. Hofmann, Behrendt, Grozurek, Boyd

Es fehlen: Wydra (Innenbandriss im Knie), Schimpelsberger, Alar (beide Achillessehnenriss), Starkl (Knöchelbruch), Pichler (gesperrt)

  • Rapids Petsos kehrt zu den Wurzeln zurück
    foto: sk rapid

    Rapids Petsos kehrt zu den Wurzeln zurück

  • Das Gipedo-Stadion, hier wird gespielt.
    foto: twitter.com/skrapid

    Das Gipedo-Stadion, hier wird gespielt.

Share if you care.