Teurer Wahlkampf kostet Kärntner Team Stronach Förderung

31. Juli 2013, 12:41
61 Postings

Förderung aber nur für ein Jahr ausgesetzt - Wahlkampf kostete die Kleinpartei 1,36 Millionen Euro

Klagenfurt - Der Kärntner Landtagswahlkampf des Teams Stronach hat exakt 1.361.073,56 Euro gekostet. Das geht aus einer von der Partei am Dienstag auf ihrer Website veröffentlichten Abrechnung hervor. Die Landesfinanzabteilung hat die Abrechnung bereits geprüft und der Partei einen negativen Bescheid für die Parteienförderung ausgestellt, weil die Wahlkampfkostenobergrenze von 590.000 Euro überschritten wurde, wie Parteichef Gerhard Köfer auf APA-Anfrage sagte.

Köfer: "Husch-pfusch-Gesetz"

Die Parteienförderung hätte circa 900.000 Euro ausgemacht, so Köfer. Eine Bekämpfung des Gesetzes zur Wahlkampfkostenbeschränkung ist angedacht. "Wir sind am Prüfen und haben ganz gute Aussichten, dieses Husch-pfusch-Gesetz zu bekämpfen."

Am meisten hat das Team Stronach im Wahlkampf für Inserate ausgegeben. Der Posten schlug mit 633.000 Euro zu Buche. Für Plakate und Rolling Boards wurden knapp 230.000 Euro bezahlt. Knapp 50.000 Euro wurden für "Bewirtung" beziehungsweise "Bewirtung Repräsentation" ausgegeben. Für Umfragen gab die Partei immerhin 26.400 Euro aus. (APA, 31.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kein Geld vom Staat für Wahlkampf: Team-Stronach-Kärnten-Boss Gerhard Köfer.

Share if you care.