Höchststrafe für Paszek in Carlsbad

31. Juli 2013, 11:35
26 Postings

Vorarlbergerin kann in der ersten Runde gegen die Slowakin Hantuchova kein Game gewinnen und verliert glatt in zwei Sätzen

Nur kurz ist die Talfahrt von Tennis-Profi Tamira Paszek zum Stehen gekommen. Nach dem Achtelfinaleinzug in Stanford in der Vorwoche musste Österreichs Nummer zwei am Dienstagabend (Ortszeit) beim WTA-Turnier in Carlsbad wieder eine Erstrundenniederlage hinnehmen und wurde dabei regelrecht vorgeführt. Beim 0:6,0:6 gegen die Slowakin Daniela Hantuchova blieb die 22-jährige Vorarlbergerin erstmals in einem Einzel in ihrer Profikarriere ohne Spielgewinn.

Nach nur 48 Minuten war die Partie vorüber, Paszek kassierte bereits die 14. Erstrundenniederlage in diesem Jahr. In Stanford hatte sie mit dem Auftaktsieg gegen die Qualifikantin Alla Kudrijawzewa einen vermeintlichen kleinen Aufschwung erlebt, in der Weltrangliste kam sie als 104. wieder den Top Hundert nahe. Nun muss sie versuchen, im weiteren Verlauf der Nordamerika-Tournee mit weiteren Stationen in Toronto, Cincinnati, bei den US-Open und in Quebec das Ruder herumzureißen. (APA, 31.07.2013)

  • Achterbahn
    foto: epa/hevezi

    Achterbahn

Share if you care.