Überfall auf Prostituierte: In Bosnien verurteilter Mörder in Wien festgenommen

31. Juli 2013, 11:17
43 Postings

Der 39-Jährige Slowene war bereits 1994 verurteilt und seither gesucht worden

Wien/Sarajevo/Ljubljana - Ein Mann aus Slowenien, der 1994 für einen Mord in Bosnien verurteilt worden war, ist am Dienstagabend in Wien festgenommen worden. Der 39-Jährige hatte einer Prostituierten im Prater die Handtasche geraubt und war unmittelbar danach von zwei Polizisten in Zivil überwältigt worden. Bei der Abfrage seiner Daten stellte sich heraus, dass man einen verurteilten Mörder gefasst hatte, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Der 39-Jährige hatte gegen 20.30 Uhr sein Opfer mit einem Faustschlag niedergestreckt, dessen Handtasche geschnappt und war zu Fuß geflüchtet. Die zwei Beamten hörten jedoch die Hilferufe der Frau und konnten den Räuber überwältigen.

Mann hatte Reisepass dabei

Der Mann hatte seinen offenbar originalen Reisepass bei sich, weshalb bei seiner Überprüfung eine Treffermeldung im Computer aufschien. Er war 1994 wegen Mordes verurteilt und seither gesucht worden. Informationen zu dieser Tat lagen der Wiener Polizei zunächst nicht vor. Interpol wurde verständigt und eine Kopie des internationalen Haftbefehls beantragt, der innerhalb von 48 Stunden in Wien eintreffen sollte. Laut Keiblinger sollte auf diesem die zur Last gelegte Tat auch kurz beschrieben sein.

Der 39-Jährige dürfte in Wien gelebt haben und war dabei zumindest offiziell nicht straffällig geworden. Bisher hat der Festgenommene noch keine Angaben gemacht. Offen ist, ob er sich in Österreich wegen des Raubes verantworten muss oder der Prozess in Abwesenheit stattfindet, falls er schon vorher nach Bosnien ausgeliefert wird, so die Polizei. (APA, 31.7.2013)

Share if you care.