Britischer "Guardian" mit neuer, globaler Domain

30. Juli 2013, 22:11
2 Postings

.com statt .co.uk symbolisiert Wandel von der nationalen Tageszeitung zur globalen Nachrichten- und Medienmarke

Die länderspezifische Domain auf co.uk reicht dem britischen "Guardian" nicht mehr. Die Zielgruppe der Tageszeitung ist die  englischsprachige Welt - und nicht nur die Insel. Den Wandel von der nationalen Tageszeitung zur globalen Nachrichten- und Medienmarke soll nun auch die Endung .com signalisieren. Dienstag wurde die Umstellung vollzogen.

Mehr Reichweite

Mit den NSA-Enthüllungen und der Causa Snowden verzeichnete das Blatt erstmals mehr Traffic aus den USA als aus Großbritannien. Im Mai wurde in Australien ein eigenes Redaktionsbüro zusätzlich zu London und New York eingerichtet.

Von der globalen Domain erwartet sich Andrew Miller, CEO der Guardian Media Group, "enorme kommerzielle Möglichkeiten" in  Märkten rund um die Welt. (sb, derStandard.at, 30.7.2013)

Share if you care.